LETZTES UPDATE: 13.11.2017; 15:31
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Ing. Helmut Mader

Überblick

Geb.: 03.12.1941, Innsbruck
Beruf: Präsident des Tiroler Landtages a.D.

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, ÖVP
    20.10.1970 – 01.07.1975
  • Vorsitzender des Bundesrates
    01.01.1972 – 30.06.1972

Politische Funktionen

  • Mitglied des Österreich-Konvents 30.6.2003–31.1.2005
  • Abgeordneter zum Tiroler Landtag 1975–1989 sowie seit 1994
  • Präsident des Tiroler Landtages 1994–2008
  • Landeshauptmann-Stellvertreter von Tirol 1989–1994
  • Klubobmann des Landtagsklubs der ÖVP Tirol 1987–1989
  • Mitglied des Stadtparteivorstandes der ÖVP Innsbruck seit 1967
  • Landesparteiobmann-Stellvertreter der ÖVP Tirol 1996–2000
  • Landesobmann des ÖAAB Tirol 1988–2001
  • Mitglied des ORF-Kuratoriums 1989–2001

Beruflicher Werdegang

  • Professor 1999
  • Angestellter der Tiroler Wasserkraftwerke AG 1961–1989

Bildungsweg

  • Höhere Technische Lehranstalt in Innsbruck (Ing. für Elektrotechnik) 1956–1961
  • Bundesrealgymnasium in Innsbruck 1952–1956
  • Volksschule in Mieders 1948–1952

Ehrenzeichen

GrGE/St, NÖ SKmtK/St, T EZ, T LSpEZ

Sonstiges

"Papst-Leo-Preis" für besondere Verdienste um die katholische Soziallehre, Ehrenmitgliedschaft der Stadtmusikkapelle Mariahilf/St.Nikolaus, Ehrenmajor des Schützenbataillons Innsbruck.

Stand: 01.07.2008
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.