LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:01
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Anton Ofenböck

Überblick

Geb.: 27.08.1874, Wiener Neustadt
Verst.: 15.09.1952, Wiener Neustadt
Beruf: Pensionist

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    19.12.1945 – 05.11.1949
  • Mitglied des Bundesrates, SdP
    01.12.1920 – 17.02.1934
  • Mitglied der Konst. Nationalversammlung, SdP
    04.03.1919 – 31.05.1919

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates von Wiener Neustadt 1909–1913
  • Vizebürgermeister von Wiener Neustadt 1913
  • Bürgermeister von Wiener Neustadt 1918–1934
  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1919–1927
  • Zweiter Präsident des Landtages bis 1926

Beruflicher Werdegang

  • Buchhalter und Kassier
  • Redakteur der "Gleichheit" 1905–1934
  • Advokatursbeamter
  • Versicherungsagent
  • Schoellerwerk in Ternitz
  • Maschinenfabrik in Leobersdorf
  • Lokomotivfabrik in Wiener Neustadt
  • Modelltischler in Wien
  • Italien und Frankreich)
  • Wanderschaft (Deutschland

Bildungsweg

  • Berufsschule (erlernter Beruf: Tischler) 1888–1891
  • Bürgerschule in Wien
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafe: 1934 Anhaltelager Wöllersdorf.

Stand: 28.10.2009