LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 09:37
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Freda Meissner-Blau

  • (bis 11.5.1988: Freda Blau-Meissner)

Überblick

Geb.: 11.03.1927, Dresden
Verst.: 22.12.2015, Wien
Beruf: Journalistin

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat (XVII. GP), GRÜNE
    17.12.1986 – 06.12.1988

Politische Funktionen

  • Kandidatin bei der Bundespräsidentschaftswahl 1986
  • Obfrau des Grünen Klubs 1986–1988

Beruflicher Werdegang

  • Bildungsreferentin in der Ausbildungsabteilung der Österreichischen Mineralölverwaltungs AG 1975–1980
  • Vertragsbedienstete der Magistratsabteilung 62 (WIG 74) 1973–1974
  • Maison des Sciences de l'Homme (Paris)
  • Assistant International Social Science Council und Redakteurin bei der "Social Science Information"
  • bei der UNESCO 1969–1972
  • Dolmetscherin (Nobel-Bozel), Paris 1968–1969
  • Generalsekretär am Institut für Höhere Studien und Wissenschaftliche Forschung (Wien) 1962–1968
  • Assistant International Development of the Social Sciences (Paris)
  • Journalistin und freie Mitarbeiterin bei der UNESCO 1961

Bildungsweg

  • Studien der Medizin (6 Semester), der Soziologie und Psychologie, Cambridge Certificate
  • Gymnasium Reichenberg (1945 Kriegsmatura)
  • Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Frauenberufe in Wien
  • Volksschule in Linz
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.