LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 09:42
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

DDr. Bruno Pittermann

Überblick

Geb.: 03.09.1905, Wien
Verst.: 19.09.1983, Wien
Beruf: Bundesbeamter

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–XII. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 04.11.1971
  • Betraut mit der Leitung der Agenden des Bundeskanzleramtes-Verstaatlichte Unternehmungen (Sektion IV),
    29.07.1959 – 19.04.1966
  • Vizekanzler,
    22.05.1957 – 19.04.1966

Politische Funktionen

  • Mitglied der SdP und der Revolutionären Sozialisten
  • Obmann des SPÖ-Parlamentsklubs 1956–1970
  • Vorsitzender der SPÖ 1957–1967
  • Präsident der Sozialistischen Internationale 1964
  • Mitglied der österreichischen Delegation zur Beratenden Versammlung des Europarates 1956

Beruflicher Werdegang

  • Bundesbeamter
  • Erster Sekretär der Wiener Arbeiterkammer 1945
  • Eintritt in die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Dostal
  • Entlassung 1938
  • Lehrtätigkeit
  • Entlassung 1934
  • Angestellter der Arbeiterkammer Klagenfurt (Bibliothekar, Bildungsreferent) 1929
  • Lehrtätigkeit an der Privattechnischen Lehranstalt Wien X

Bildungsweg

  • Studium der Rechte und der Staatswissenschaften (Dr. iur. 1938)
  • Lehramt Geschichte und Geographie an der Universität Wien (Dr. phil. 1928)
  • Studium der Philosophie
  • Matura 1924
  • Gymnasium
  • Volksschule
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der X. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der IX. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VIII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der V. GP