X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Vinzenz Übeleis, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Vinzenz Übeleis

Überblick

Geb.: 16.08.1889, Gramastetten (Oberösterreich)
Verst.: 05.04.1967, Wien
Beruf: Bundesbahnbeamter

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–VI. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 18.03.1953
  • Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und verstaatlichte Betriebe
    08.11.1949 – 02.04.1953
  • Bundesminister für Verkehr
    20.12.1945 – 08.11.1949

Politische Funktionen

  • Vizebürgermeister von Attnang-Puchheim 1919–1920
  • Mitglied des Landesarbeiterrates von Oberösterreich 1920–1922
  • Mitglied des Gemeinderates der Landeshauptstadt Linz, Stadtrat 1926–1932
  • Mitglied des Personalausschusses Linz der Bediensteten der Österreichischen Bundesbahnen 1924–1932
  • Obmann des Personalausschusses Linz der Bediensteten der Österreichischen Bundesbahnen 1928
  • Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag 1930

Beruflicher Werdegang

  • Generaldirektor der ÖBB 1953–1955
  • Zentralsekretär der provisorischen Zentralleitung der freien Eisenbahnergewerkschaft 1945
  • Bundesbahnbeamter
  • Beamtenaspirant im Dienst der Österreichischen Staatsbahnen 1909

Bildungsweg

  • Mittelschule
  • Volksschule