LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:02
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Otto Tschadek

Überblick

Geb.: 31.10.1904, Trautmannsdorf
Verst.: 04.02.1969, Wien
Beruf: Rechtsanwalt

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–IX. GP), SPÖ
    30.01.1946 – 24.06.1960
  • Bundesminister für Justiz,
    29.06.1956 – 23.06.1960
  • Bundesminister für Justiz,
    08.11.1949 – 16.09.1952

Politische Funktionen

  • Kommissarischer Bürgermeister der Stadt Kiel 1945–1946
  • Mitglied der Niederösterreichischen Landesregierung 1960
  • Landeshauptmann-Stellvertreter von Niederösterreich 1960–1969
  • in der SdP aktiv ab 1923
  • Obmann der Sozialistischen Studentenvereinigung Österreichs 1927–1931

Beruflicher Werdegang

  • Nach der Rückkehr aus Kiel wieder Rechtsanwalt
  • selbständiger Rechtsanwalt in Bruck an der Leitha 1941
  • Rechtsanwaltsanwärter 1934
  • vom Dienst enthoben 1934
  • Gemeindeamtsleiter in Mannersdorf am Leithagebirge

Bildungsweg

  • Studium der Rechte in Wien und Graz (Promotion in Graz 1931)
  • Bundeserziehungsanstalt Wien XIII
  • Volksschule
Stand: 02.01.1990

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordneter zum Nationalrat in der IX. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VIII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der V. GP