LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:03
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dipl.-Vw. Dr. Ignaz Tschurtschenthaler

Überblick

Geb.: 01.02.1890, Mauthen (Kärnten)
Verst.: 16.12.1954, Klagenfurt
Beruf: Rechtsanwalt, Steuerberater

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V. GP), ÖVP
    19.12.1945 – 08.11.1949
  • Mitglied des Bundesrates, CSP
    07.03.1934 – 02.05.1934

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates von Klagenfurt
  • Landesführer der Ostmärkischen Sturmscharen 1934–1937
  • Mitglied des Staatsrates und des Bundestages 1934–1938
  • Stellvertretender Landeshauptmann von Kärnten 1945
  • Landesparteiobmann der ÖVP Kärnten

Beruflicher Werdegang

  • Vom Gaupersonalamt als Helfer in Steuerangelegenheiten zugelassen 1942
  • nach Freilassung aus dem Konzentrationslager Berufs- und Gauverbot
  • selbständiger Rechtsanwalt in Klagenfurt 1925
  • Innsbruck und Klagenfurt
  • Wien
  • Rechtsanwaltspraxis in Graz

Bildungsweg

  • Hochschule für Welthandel Wien (Dipl.-Vw. 1944), Rechtsanwaltsprüfung, Steuerberaterprüfung
  • Abiturientenkurs der Handelsakademie
  • Studium der Rechte an der Universität Graz (Dr. iur. 1913)
  • Bischöfliches Knabenseminar in Klagenfurt (Schulausschluss), Matura am Stiftsgymnasium Klosterneuburg (1909)
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: März 1938 inhaftiert, Mai 1938 Deportationen in das Konzentrationslager Dachau, später in das Konzentrationslager Flossenbürg.

Stand: 18.10.2009