LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:06
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Leopold Weinmayer

Überblick

Geb.: 09.10.1904, Wien
Verst.: 19.07.1966, Klosterneuburg
Beruf: Fachinspektor im Post- und Telegraphendienst

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (VII.–X. GP), ÖVP
    18.03.1953 – 30.03.1966
  • Mitglied des Bundesrates, ÖVP
    19.12.1945 – 18.03.1953
  • Vorsitzender des Bundesrates,
    01.01.1952 – 30.06.1952
  • Stellvertretender Vorsitzender des Bundesrates,
    06.12.1949 – 30.06.1951

Politische Funktionen

  • Mitglied der christlichen Postgewerkschaft 1922–1938
  • Landesorganisationsleiter des ÖAAB Niederösterreich 1946–1947
  • Geschäftsführender Gemeinderat von Klosterneuburg 1934–1938
  • Bürgermeister von Klosterneuburg

Beruflicher Werdegang

  • Landesparteisekretär der ÖVP Niederösterreich 1947
  • Eintritt in den Telegraphendienst als 15-jähriger

Bildungsweg

  • Bürgerschule
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafe: 1938 zehn Monate Untersuchungshaft, Anklage wegen Hochverrats.

Stand: 02.01.1990