LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 10:07
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Paul Johannes Schlesinger

Überblick

Geb.: 09.07.1874, Wien
Verst.: 10.02.1945, KZ Groß-Rosen
Beruf: Sekretär des Österreichischen Metallarbeiterverbandes

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), SdP
    02.12.1930 – 17.02.1934
  • Abgeordneter zum Nationalrat (II.–III. GP), SdP
    09.03.1926 – 01.10.1930

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag
  • Obmann der Gebietskrankenkasse Baden 1907
  • Bezirksvertrauensobmann des Österreichischen Metallarbeiterverbandes für die Bezirke Mödling, Baden und Wiener Neustadt 1911–1912
  • Mitglied der industriellen Bezirkskommission Wiener Neustadt 1918

Beruflicher Werdegang

  • Sekretär des Österreichischen Metallarbeiterverbandes
  • Rückkehr nach Österreich 1905
  • Wanderschaft (Ungarn, Deutschland, Niederlande, Belgien, Schweiz)
  • Mechanikergehilfe (Wien, Lundenburg, St. Pölten)

Bildungsweg

  • Erlernter Beruf: Feinmechaniker
  • Bürgerschule
  • Volksschule

Sonstiges

In der Monarchie wegen mehrerer politischer Vergehen angeklagt und verurteilt, 1934 inhaftiert, Anhaltelager Wöllersdorf, 1938-1939 Gestapohaft, 1944 neuerlich festgenommen, KZ Groß-Rosen.