LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:37
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Heinrich Schneidmadl

Überblick

Geb.: 20.02.1886, Gutenstein
Verst.: 31.10.1965, Wien
Beruf: Redakteur

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (I.–III. GP), SdP
    10.11.1920 – 23.05.1927
  • Mitglied der Konst. Nationalversammlung, SdP
    04.03.1919 – 09.11.1920
  • Unterstaatssekretär im Staatsamt für öffentliche Bauten,
    27.04.1945 – 20.12.1945

Politische Funktionen

  • In der SdP aktiv ab 1904
  • Vizebürgermeister von Stattersdorf
  • Mitglied der Niederösterreichischen Landesregierung 1927–1934 sowie 1946–1949

Beruflicher Werdegang

  • Redakteur ("Arbeiter-Zeitung")
  • Privatbeamter
  • Schriftsetzer

Bildungsweg

  • Erlernter Beruf: Schriftsetzer
  • Parteischule in Bodenbach
  • Arbeiterschule in Wien
  • Bürgerschule
  • Volksschule

Sonstiges

Mehrmals wegen Übertretung des Versammlungsgesetzes und des Kolportageverbotes vorbestraft. 1934 Haft, Anhaltelager Wöllersdorf, 1944 neuerliche Verhaftung.

Stand: 02.01.1990