LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:09
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Hermann Schnell

Überblick

Geb.: 25.03.1914, Wien
Verst.: 01.02.2003, Wien
Beruf: Amtsführender Präsident des Stadtschulrates für Wien

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XIII.–XV. GP), SPÖ
    04.11.1971 – 10.01.1983
  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    15.12.1970 – 21.10.1971

Politische Funktionen

  • Obmann des Zentralvereins der Wiener Lehrerschaft
  • Bundesobmann und Bundesobmann-Stellvertreter des Sozialistischen Lehrervereins Österreichs

Beruflicher Werdegang

  • Hofrat 1968
  • Lehrbuchautor und Autor zahlreicher schulpolitischer und pädagogischer Publikationen
  • Vorsitzender der Prüfungskommission 1966–1969
  • Amtsführender Präsident des Stadtschulrates für Wien 1969–1980
  • Landesschulinspektor 1962–1969
  • Bezirksschulinspektor 1956–1961
  • Direktor des Pädagogischen Instituts der Stadt Wien 1951–1969
  • Hauptschuldirektor (Übungsschule Pädagogisches Institut) 1949–1955
  • Professor an einer Lehrerbildungsanstalt 1947–1948
  • Hauptschullehrer 1946
  • Volksschullehrer 1937–1940

Bildungsweg

  • Lehramtsprüfung für Esperanto, Volks- und Hauptschulen (Deutsch, Geographie, Geschichte) und für Höhere Schulen (Deutsch, Philosophie, Englisch)
  • Studium der Philosophie, Germanistik, Anglistik und Geschichte an der Universität Wien (Dr. phil.) 1934–1939
  • Pädagogisches Institut der Stadt Wien 1933–1934
  • Lehrerbildungsanstalt 1928–1933
  • Bürgerschule 1925–1928
  • Volksschule 1920–1925

Ehrenzeichen

GrGE

Sonstiges

Während des Zweiten Weltkrieges von 1940 bis 1945 Militärdienst sowie Gefangenschaft in Deutschland.

Stand: 08.02.2003