LETZTES UPDATE: 30.06.2017; 15:19
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dipl.-Vw. Dr. Josef Staribacher

Überblick

Geb.: 25.03.1921, Wien
Verst.: 04.01.2014, Wien
Beruf: Kammeramtsdirektor der Arbeiterkammer für Wien

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XII.–XV. GP), SPÖ
    19.10.1970 – 18.05.1983
  • Abgeordneter zum Nationalrat (IX.–XII. GP), SPÖ
    13.11.1961 – 24.06.1970
  • Bundesminister für Handel, Gewerbe und Industrie,
    21.04.1970 – 24.05.1983

Politische Funktionen

  • Obmann der Gewerkschaft der Lebens- und Genußmittelarbeiter 1961

Beruflicher Werdegang

  • Kammeramtsdirektor 1968
  • Kammeramtsdirektor-Stellvertreter 1961
  • in der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien tätig 1945

Bildungsweg

  • Studium an der rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
  • Matura in Abendkursen
  • erlernter Beruf: Stein- und Offsetdrucker
  • Fachschule für Maschinenbau und Elektrotechnik
  • Pflichtschulen

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: 1936, 1939-1940 KZ Buchenwald.

Stand: 04.02.2014
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XV. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XIV. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XIII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der X. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der IX. GP