LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:46
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rudolf Burgmann

Überblick

Geb.: 29.07.1874, Ödenburg/Sopron
Verst.: 01.02.1943, Eisenstadt
Beruf: Bürgerschuldirektor i. R.

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), CSP
    27.04.1934 – 02.05.1934
  • Mitglied des Bundesrates, CSP
    20.05.1927 – 10.12.1930
  • Mitglied des Bundesrates, CSP
    19.07.1922 – 04.01.1924
  • Vorsitzender des Bundesrates,
    01.12.1929 – 31.05.1930

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates der Stadt Eisenstadt
  • Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag 1922–1927
  • Zweiter Präsident des Burgenländischen Landtages 1922–1923
  • Präsident des Katholischen Lehrervereines des Burgenlandes 1922–1932
  • Ehrenpräsident des Katholischen Lehrervereines des Burgenlandes 1932

Beruflicher Werdegang

  • Regierungsrat 1931
  • Hauptinspektor der katholischen Schulen des Burgenlandes
  • Schuldirektor in Eisenstadt
  • Lehrer

Bildungsweg

  • Lehrerbildungsanstalt in Ödenburg
  • Untergymnasium in Ödenburg
  • Volksschule
Stand: 25.10.2009