Suche

Seite 'Kurzbiografie Abrahamowicz' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Abrahamowicz, Eugeniusz Ritter von

geb. 08.06.1848 Czernowitz, Bukowina (Hliboka, Bezirk Sereth, Bukowina)

gest. 05.01.1905 Stryj, Galizien

armen.-kath.

Vater: Krzysztof Ritter v. A., Gutsbesitzer

ledig

bis 1868 Gymnasium in Czernowitz; bis 1872 Studium Rechtswissenschaft Universität Lemberg (Galizien)

1872 Eintritt in den Gerichtsdienst in Galizien als Rechtspraktikant, 1873 Auskultant am Landesgericht Lemberg; 1877 Adjunkt am Bezirksgericht Delatyn (Bezirk Nadwórna), kurz darauf am Bezirksgericht Rudki, 1880 am Kreisgericht Stryj; 1890 Bezirksrichter in Chodorów (Bezirk Bóbrka); 1897 Landesgerichtsrat am Kreisgericht Stryj; 1901 Oberlandesgerichtsrat am Landesgericht Lemberg, 1902 wieder am Kreisgericht Stryj

1867-1905 Bezirksvertretung Stryj (1887-1905 Obmann-Stellvertreter)

Sonstiges: Bruder von Krzysztof R. v. Abrahamowicz (1852/1854-1916), Großgrundbesitzer und 1890-1914 Mitglied des Bukowinaer Landtags

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1891-1905

VIII. Legislaturperiode 09.04.1891-22.01.1897

Galizien, Großgrundbesitz 16 Stryj, Żydaczów, Dolina, Kałusz

IX. Legislaturperiode 27.03.1897-07.09.1900

Galizien, Großgrundbesitz 16 Stryj etc.

X. Legislaturperiode 31.01.1901-05.01.1905 (Tod)

Galizien, Großgrundbesitz 16 Stryj etc.

Klubmitgliedschaft: Koło polskie (Polenklub) [polnisch-konservativ]

Lit.: PSB; Binder; PJB; Kürschner; AVA, Justizministerium, Präsidium K. 125 Standesausweis


Informationen zum Aufbau der Biografie