Suche

Seite 'Kurzbiografie Adámek' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Adámek, Gustav

geb. 23.10.1848 (Taufeintrag; 28.10.1848 Eigenangabe) Ledeč (heute Ledeč nad Sázavou), Böhmen

gest. 21.09.1905 (beim Spaziergang) Baumgarten/Stromovka, Gemeinde Bubentsch/Bubeneč (heute Stadt Prag), Bezirk Smichow/Smíchov, Böhmen

röm.-kath.

Vater: Jan A., Kaufmann und Färbereibesitzer

verh. 1883 Hermine Fromm (Frommová), 4 Söhne (1 † jung)

Volksschule in Ledeč

Kaufmannslehre in Ledeč, dann Gehilfe in einem Kolonialwarengeschäft; seit 1868 in Prag, zunächst Angestellter der Živnostenska banka pro Čechy a Moravu (Gewerbebank für Böhmen und Mähren), dann bis 1877 Prokurist einer Großhandelsfirma; 1877 gemeinsam mit einem Bruder Gründung einer Handelsfirma (Zucker-Agentur); seit 1893 auch Besitzer des Guts Čelín (heute Čelina, Gemeinde Borotice, Bezirk Přibram, Böhmen); bis 1898 Präsident der Prager Städtischen Sparkasse; 1898 Mitgründer der Česká průmyslová banka (Böhmische Industrial-Bank) in Prag; 1903-1905 Präsident der Ersten böhmischen allgemeinen Rückversicherungsbank in Prag; Verwaltungsrat mehrerer Zuckerfabriken und weiterer böhmischer Industriebetriebe

1897-1899 böhmischer Landtag; 1886-1897 Gemeindevertretung, 1889-1893 Stadtrat von Prag

Sonstiges: Bruder von Karel Adámek (1843-1914)

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1897-1899

IX. Legislaturperiode 27.03.1897-28.11.1899 (Rücktritt)

Böhmen, Städte 5 Schlan, Laun, Kladno, Neu-Straschitz, Unhošt, Welwarn, Rakonitz

Klubmitgliedschaft: Klub svobodomyslných lidových poslanců českých (Klub der freisinnigen nationalen böhmischen Abgeordneten) [Národní strana svobodomyslná - Jungtscheche]

Lit.: PAW; PJB; Lišková; Biografický slovník českých zemí; Taufmatriken Ledeč nad Sázavou, SOA Zámrsk; Heimatberechtigung, AHM Prag


Informationen zum Aufbau der Biografie