Suche

Seite 'Kurzbiografie Ansorge' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Ansorge, August

geb. 23.11.1851 Hermsdorf/Heřmánkovice, Bezirk Braunau/Broumov, Böhmen

gest. 02.04.1932 Hermsdorf/Heřmánkovice, Bezirk Braunau/Broumov, Böhmen

röm.-kath.

Vater: Franz A. († 1873), Landwirt

verh. 1877 Anna Weißer († 1912), 3 Töchter (2 † jung), 4 Söhne (3 † jung, 1 gefallen 1916)

Volksschule in Hermsdorf

seit 1873 Landwirt in Hermsdorf; Mitarbeiter landwirtschaftlicher Zeitungen und der Zeitschrift "Deutsche soziale Rundschau" (seit 1913 "Deutsch-Österreich. Deutsche soziale Rundschau") in Wien

Mitglied des Ausschusses des Deutschen landwirtschaftlichen Zentralverbands für Böhmen; Obmann der Ortsgruppe Hermsdorf des Bundes der Deutschen in Böhmen

1901-1913 böhmischer Landtag; 1881-1886 Bürgermeister von Hermsdorf

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1907-1918

XI. Legislaturperiode 17.06.1907-30.03.1911

Böhmen 128, Landgemeinden Braunau, Wekelsdorf, Rokitnitz, aus dem Gerichtsbezirk Neustadt a.d. Mettau die Ortsgemeinden Deschney, Gießhübel, Plassnitz, Polom, Sattel, Trtschkadorf, aus dem Gerichtsbezirk Opočno die Ortsgemeinde Lom

XII. Legislaturperiode 17.07.1911-12.11.1918

Böhmen 128, Landgemeinden Braunau etc.

Klubmitgliedschaft: Deutschnationaler Verband; 4.12.1908 Nationalverband der deutschfreiheitlichen Abgeordneten; 26.2.1910 Gruppe der deutschen Agrarpartei im Deutschen Nationalverband; 1911 Deutsche Agrarpartei bis 12.10.1917 (Auflösung) im Deutschen Nationalverband, seit 22.1.1918 (Gründung) im Verband der deutschnationalen Parteien [Deutsche Agrarpartei]

Lit.: PAW; BLBL; Freund 1907; Freund 1911; Wilhelm; Lišková; Jesser, Volkstumskampf


Informationen zum Aufbau der Biografie