Suche

Seite 'Kurzbiografie Antonelli' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Antonelli, Giacomo

26.07.1834 S. Martino, Gemeinde Terzo (heute Terzo d’Aquileia), Bezirk Monfalcone, Görz und Gradisca

07.03.1927 Triest

röm.-kath.

Vater: Giovanni Battista (Giobatta) A., vermögender Grundbesitzer

verh. Adele Fornasari

Gymnasium in Görz; Technische Hochschule in Padua (Lombardo-Venetien, seit 1866 Italien)

Bauunternehmer (vor allem Eisenbahnbau) in Cervignano (Bezirk Monfalcone); 1893 Konzessionär der Friauler Eisenbahn-Gesellschaft (Società Ferroviaria Friulana); während des Weltkriegs in Italien, später in Triest

1908-1913 Landtag von Görz und Gradisca

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1901-1907

X. Legislaturperiode 31.01.1901-30.01.1907

Görz und Gradisca, Landgemeinden 2 Gradisca, Cormons, Cervignano, Monfalcone

Klubmitgliedschaft: Italienische Vereinigung [Italienisch-Liberal]

Lit.: Dizionario Biografico Friulano


Informationen zum Aufbau der Biografie