Suche

Seite 'Kurzbiografie Arndts' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Arndts, Ludwig Ritter von Arnesberg (1871) Dr. iur.

geb. 19.08.1803 Arnsberg, Hessen-Darmstadt (seit 1816 Preußen, heute Nordrhein-Westfalen)

gest. 01.03.1878 Wien

röm.-kath.

Vater: Friedrich A. († 1812), Geheimrat, Hofgerichtsdirektor

verh. (I.) 1830 Bertha Arndts († 1859); (II.) 1860 Maria Vespermann, verwitw. Görres; keine Kinder, 2 Töchter aus I. Ehe der II. Gattin

bis 1820 Gymnasium in Arnsberg; 1820-1821 Studium Philosophie Universität Bonn (Preußen, heute Nordrhein-Westfalen), 1821-1825 Rechtswissenschaft Universitäten Heidelberg (Baden, heute Baden-Württemberg) und Berlin; 1825 Dr. iur. Berlin

1826 Privatdozent, 1836 ao. Professor der Rechte Universität Bonn; 1839 o. Professor für Zivilrecht Universität München (1854-1855 Rektor), 1844-1847 auch Mitglied der bayerischen Gesetzgebungskommission für Zivil-, Handels-, Straf- und Prozessrecht; 1855 o. Professor für Römisches Recht Universität Wien; 1874 in Ruhe; 1853-1858 Mitherausgeber, bis 1878 Redakteur der "Kritischen Überschau der deutschen Gesetzgebung und Rechtswissenschaft" (seit 1859 "Kritische Vierteljahrsschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft")

20.5.1848-19.5.1849 Frankfurter Nationalversammlung (Niederbayern, Straubing)

Sonstiges: II. Gattin ist die Schwiegermutter von Victor Frh. v. Fuchs

Mitglied des Herrenhauses 01.04.1867 (auf Lebenszeit)
Gruppe der Rechten

Lit.: ÖBL; NDB; Best/Weege; Dvorak; DBA


Informationen zum Aufbau der Biografie