Suche

Seite 'Kurzbiografie Attems' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Attems, Franz Graf

geb. 30.05.1848 Spielfeld, Bezirk Leibnitz, Steiermark

gest. 28.05.1919 Gösting (heute Stadt Graz), Steiermark

röm.-kath.

Vater: Wilhelm Graf A. († 1872), Herrschaftsbesitzer

ledig

seit 1856 Jesuitenkonvikt Kalksburg (heute Stadt Wien); Studium Rechtswissenschaft

1870-1882 im Verwaltungsdienst, zunächst Konzeptspraktikant, 1875 Konzipist, 1878 Bezirkskommissär an der Statthalterei in Graz, seit 1879 Bezirkskommissär in Waidhofen a.d. Thaya (Niederösterr.); seit 1872 Besitzer der Herrschaften Spielfeld, Gösting etc.

1898-1919 Präsident des Steiermärkischen Forstvereins

1884-1918 steiermärkischer Landtag (1894-1918 Landesausschuss)

Sonstiges: Schwager von Ignaz Graf Attems

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1883-1894

VI. Legislaturperiode 15.01.1883-23.04.1885 (Nachwahl nach Tod von Mathias Lohninger)

Steiermark, Großgrundbesitz

VII. Legislaturperiode 22.09.1885-23.01.1891

Steiermark, Großgrundbesitz

VIII. Legislaturperiode 09.04.1891-08.10.1894 (?; Meldung über Rücktritt während Vertagung der Session wegen Wahl in den steiermärkischen Landesausschuss)

Steiermark, Großgrundbesitz

Klubmitgliedschaft: Vereinigte Linke; 1885 Deutsch-österreichischer Klub; seit 6.11.1888 Vereinigte deutsche Linke [Verfassungstreuer Großgrundbesitz]

Lit.: Hahn 1885; PJB; Killian


Informationen zum Aufbau der Biografie