Suche

Seite 'Kurzbiografie Auersperg' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Auersperg, Karl (Carlos) Fürst

geb. 01.05.1814 Prag, Böhmen

gest. 04.01.1890 Prag, Böhmen

röm.-kath.

Vater: Wilhelm Erbprinz, Fürst (1822) A. († 1827), Oberstleutnant, Herrschaftsbesitzer

verh. 1851 Ernestine Gräfin Festetics, keine Kinder

Studium Rechtswissenschaft Universität Prag

seit 1827 Chef der fürstlichen Linie des Hauses, Verwaltung der Güter in Böhmen, Mähren, Nieder- und Oberösterreich und Krain; 30.12.1867-24.9.1868 Ministerpräsident

1861-1865, 1872-1883 böhmischer Landtag (1872-1883 Oberstlandmarschall)

Sonstiges: Bruder von Adolf, Onkel von Karl Fürst Auersperg; Schwager von Christian Freiherr Kotz von Dobř, Hieronymus Graf Mannsfeld

Mitglied des Herrenhauses 18.04.1861 (erblich)
Verfassungspartei

parlamentarische Funktionen

28.4.1861-18.12.1862, 17.6.1863-15.2.1864, 12.11.1864-27.7.1865, 20.5.-30.12.1867, 11.12.1869-21.5.1870, 27.12.1871-24.4.1873, 4.11.1873-17.5.1879 Präsident

Lit.: ÖBL; BLBL; NDB; Wien-Lexikon; Hahn 1879; Rudolf, Auersperg; Preinfalk, Auersperg; Tváře našich parlamentů


Informationen zum Aufbau der Biografie