Suche

Seite 'Kurzbiografie Auersperg' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Auersperg, Karl Prinz, Fürst (1890)

geb. 26.02.1859 Wien

gest. 19.10.1927 Schloss Goldegg, Gemeinde Neidling, Bezirk St. Pölten, Niederösterreich

röm.-kath.

Vater: Adolf Fürst A. († 1885), Gutsbesitzer, Ministerpräsident

verh. 1885 Eleonore Gräfin Breunner († 1920), 2 Söhne (1 † 1923), 3 Töchter

Schottengymnasium in Wien; 1878-1883 Studium Rechtswissenschaft (seit 1882 deutsche) Universität Prag (Böhmen)

seit 1885 Gutsbesitzer in Goldegg; seit 1890 Chef der fürstlichen Linie des Hauses; Reserveoffizier, im Weltkrieg Kriegsdienst, zuletzt Oberst

1897-1908 Präsident der k.k. Landwirtschaftsgesellschaft in Wien, 1902-1919 des Österr. Reichsforstvereins, 1905-1907 der Österr. Zentralstelle zur Wahrung der land- und forstwirtschaftlichen Interessen

1894-1902 niederösterr. Landtag

Sonstiges: Sohn von Adolf, Neffe von Karl (Carlos) Fürst Auersperg; Schwager von Alain Benjamin Fürst Rohan

Mitglied des Herrenhauses 25.12.1890 (erblich, 17.06.1907-30.03.1911 ruhend)
Verfassungspartei (27.3.1897-1907 Obmann, 1911 Exekutivkomitee)

parlamentarische Funktionen

25.3.-2.6.1897, 14.9.-29.12.1897, 4.3.-24.7.1898, 15.9.1898-8.10.1899, 11.10.1899-8.6.1900, 24.1.1901-30.1.1907 Erster Vizepräsident

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1907-1911

XI. Legislaturperiode 17.06.1907-30.03.1911

Krain 12, Gottschee ohne die Ortsgemeinden Banja Loka, Fara und Ossiunitz, sowie die Ortsgemeinden Pöllandl und Tschermoschnitz (Gerichtsbezirk Rudolfswert), Stockendorf (Gerichtsbezirk Tschernembl) und Langenthon (Gerichtsbezirk Seifenberg)

Klubmitgliedschaft: Deutschnationaler Verband; 4.12.1908 Nationalverband der deutschfreiheitlichen Abgeordneten; 26.2.1910 Gruppe der deutschen Agrarpartei im Deutschen Nationalverband [Deutscher Agrarier]

Lit.: NDB; Freund 1907; Wilhelm; Killian; Preinfalk, Auersperg


Informationen zum Aufbau der Biografie