Suche

Seite 'Kurzbiografie Auersperg' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Auersperg, Leopold Graf

geb. 16.05.1855 Pest (seit 1872 Budapest), Ungarn

gest. 23.02.1918 Sanatorium Gutenbrunn, Baden, Niederösterreich

röm.-kath.

Vater: Gottfried Graf A. († 1893), Feldzeugmeister, Gutsbesitzer

verh. 1895 Wilhelmine Eiermann-Hanny, 1 Tochter, 2 Söhne (1 gefallen 1918)

1868-1877 Theresianum in Wien; 1873-1877 Studium Rechtswissenschaft Universität Wien

seit 1877 im Staatsdienst, zunächst Konzeptspraktikant an der niederösterr. Statthalterei in Wien, seit 1880 im Unterrichtsministerium, 1881 Ministerialkonzipist, 1882 Vizesekretär im Präsidialbüro, 1885 Präsidialsekretär; 1886 Bezirkshauptmann in Lilienfeld (Niederösterr.), 1889 in Baden; 1896 Statthaltereirat in Linz (Oberösterr.); 1898 Ministerialrat, 1902 Sektionschef im Innenministerium; 11.9.1905-2.6.1906 Leiter des Handelsministeriums; 2.6.1906-9.11.1907 Ackerbauminister; seit 1907 Präsident der Enzesfelder Munitions- und Metallwerke AG; seit 1893 Besitzer des Guts Ernegg (heute Gemeinde Steinakirchen am Forst, Bezirk Scheibbs, Niederösterr.)

1909-1916 Präsident der Allgemeinen Pensionsanstalt für Angestellte in Wien

Mitglied des Herrenhauses 14.06.1907 (auf Lebenszeit)
Mittelpartei

Lit.: ÖBL; Kolmer Herrenhaus; DBA; Lebensaft/Mentschl; Niederösterr. Statthalterei; Preinfalk, Auersperg


Informationen zum Aufbau der Biografie