Suche

Seite 'Kurzbiografie Čingrija' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Čingrija, Melko Dr. iur.

geb. 01.04.1873 Ragusa/Dubrovnik, Dalmatien

gest. 08.12.1949 Ragusa/Dubrovnik, Dalmatien

röm.-kath.

Vater: Pero Č. († 1921), Advokat

verh. 1900 Ivanka Čurlica († 1926)

bis 1883 Volksschule, bis 1891 Gymnasium in Ragusa; Studium Rechtswissenschaft Universitäten Agram/Zagreb, Graz (Steiermark; seit 1892) und Wien (1894); 1895 Dr. iur. Graz

1896 Advokatursponzipient, seit 1903 Advokat in Ragusa; 1902 Gründungspräsident der Kroatischen Kreditbank in Ragusa; am Beginn des Weltkriegs am Weg in die Emigration verhaftet, zunächst in Marburg/Maribor (Steiermark, seit Ende November 1914 in Grünau (Bezirk Gmunden, Oberösterr.) interniert; seit Ende 1915 Kriegsdienst als Einjährig-Freiwilliger Schütze in Budweis (Böhmen); nach dem Weltkrieg Präsident der Dubrovniker Dampfschifffahrts-Gesellschaft; 1931 Vizegouverneur, 1934-1935 Gouverneur der jugoslawischen Nationalbank in Belgrad; im 2. Weltkrieg Rückkehr nach Dubrovnik, seit 1941 bis zum Ende des Kriegs inhaftiert in Spalato/Split (Dalmatien)

1903-1908 dalmatinischer Landtag; Gemeinderat, 1911-1914 Bürgermeister von Ragusa

Mitglied der kroatischen Nationalversammlung in Zagreb, der provisor. jugoslaw. Nationalversammlung, 1920-1921 der jugoslawischen verfassungsgebenden Versammlung; 1919-1920 Bürgermeister von Dubrovnik

Sonstiges: Sohn von Pero Čingrija (1837-1921), 1878-1882, 1899-1905, 1905-1911 und 1918 Bürgermeister von Ragusa, 1870-1918 Mitglied des dalmatinischen Landtags

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1911-1918

XII. Legislaturperiode 17.07.1911-12.11.1918

Dalmatien 9, Macarsca, Vrhgorac, Metković, Sabbioncello ohne die Ortsgemeinde Orebić, Ortsgemeinde Stagno (Gerichtsbezirk Stagno)

Klubmitgliedschaft: 1911 Dalmatiner Klub; 29.5.1917 Jugoslovanski klub (Südslawischer Klub) [Kroatische Partei]

Lit.: PAW; Hrvatski Biografski Leksikon; SOEBA; Freund 1911; Trančik; Dalmatinski Sabor


Informationen zum Aufbau der Biografie