X

Seite 'Kurzbiografie Gomperz' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Gomperz, Philipp Ritter von Dr. iur.

geb. 04.04.1860 Wien

gest. 03.12.1948 Montreux, Kanton Waadt, Schweiz

jüd.

Vater: Max Ritter v. (1877) G. († 1913), Großindustrieller und Bankier

ledig

bis 1877 Akademisches Gymnasium in Wien; 1877-1881 Studium Rechtswissenschaft Universität Wien; 1883 Dr. iur. Wien

1887 Prokurist, 1901 Gesellschafter des Bankhauses "Philipp Gomperz" (1922 Liquidierung) in Wien; 1909 Gesellschafter des Familienbetriebs "L. Auspitz Enkel" (Textilindustrie) in Brünn (Mähren); seit 1913 Alleininhaber beider Firmen; seit 1885 Mit-, seit 1912 Besitzer des Guts Oslawan/Oslavany (Bezirk Brünn) und seit 1909 der Güter Rossitz/Rosice (Bezirk Brünn) und Habrowan/Habrovany (Bezirk Wischau/Vyškov, Mähren); nach 1930 Präsident der Böhmischen Escompte-Bank und Credit-Anstalt in Prag; 1939 Enteignung bzw. Zwangsverwaltung der mährischen Besitzungen, 1941 Emigration in die Schweiz

1896-1918 mährischer Landtag

Sonstiges: Neffe von Julius Ritter v. und Theodor Gomperz, Rudolf Auspitz

Mitglied des Herrenhauses 19.05.1917 (auf Lebenszeit)
Verfassungspartei

Lit.: BLBL; DBA; CSBA; Historická encyklopedie podnikatelů; Malíř, Biografický slovník; Kühschelm, Gomperz; Geburtsmatriken, IKG Wien


Informationen zum Aufbau der Biografie