Suche

Seite 'Kurzbiografie Nagele' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Nagele, Josef

geb. 18.05.1860 Obertrixen/Zgornje Trušnje, Gemeinde Waisenberg/Važenberg (heute Gemeinde Völkermarkt), Bezirk Völkermarkt/Velikovec, Kärnten

gest. 02.01.1926 Völkermarkt/Velikovec, Kärnten

röm.-kath.

Vater: Josef N. († 1889), Guts- und Brauereibesitzer; unehel. Kind, bei Heirat der Eltern 1863 legitimiert

verh. 1882 Maria Meschnark († 1910), 5 Söhne (1 † jung), 3 Töchter

Realschule in Klagenfurt (Kärnten); Ackerbauschule in Schleißheim (heute Gemeinde Oberschleißheim, Bayern) und Brauereischule in Weihenstephan (Gemeinde Vötting, heute Stadt Freising, Bayern)

seit 1881 Brauerei- und Gutsbesitzer in Völkermarkt, 1923 Schließung der Brauerei

bedeutender landwirtschaftlicher Funktionär im Bezirk Völkermarkt, Obmann der Zuchtgenossenschaft des Bezirks Völkermarkt und der Landwirtschaftlichen Lagerhaus-Genossenschaft Völkermarkt

Sonstiges: Neffe von Kajetan Nagele

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1907-1918

XI. Legislaturperiode 17.06.1907-30.03.1911

Kärnten 4, Völkermarkt, Eberstein, Althofen

XII. Legislaturperiode 17.07.1911-12.11.1918

Kärnten 4, Völkermarkt etc.

Klubmitgliedschaft: 1907 Deutschnationaler Verband; 4.12.1908 Nationalverband der deutschfreiheitlichen Abgeordneten; 26.2.1910 Gruppe der deutschen Agrarpartei im Deutschen Nationalverband; 1911 Deutsche Agrarpartei bis 12.10.1917 (Auflösung) im Deutschen Nationalverband, seit 22.1.1918 (Gründung) im Verband der deutschnationalen Parteien [deutsche Volkspartei]

Lit.: PAW; Freund 1907; Freund 1911; Wilhelm; 750 Jahre Völkermarkt; Freie Stimmen (Klagenfurt) v. 5.1.1926; Archiv der Brauerei im Kärntner Landesarchiv Klagenfurt


Informationen zum Aufbau der Biografie