Ausstellungen

Die Ausstellungen "Im Sprachraum der Demokratie" und "Tacheles reden. Antisemitismus – Gefahr für die Demokratie" setzen sich mit demokratiepolitischen Grundsatzthemen auseinander.

Im Sprachraum der Demokratie

Sprache ist politisch: Die Ausstellung erkundet anhand von exemplarischen Beispielen die Rolle von Sprache und Schrift in der parlamentarischen Demokratie – von der hitzigen Debatte im Plenum über das Stenographische Protokoll und den kundgemachten Gesetzestext bis hin zum „lesbaren“ Haus. In acht Kapiteln werden die sprachlichen Sphären des Parlaments in ihrer gesamten geregelten Bandbreite dargestellt. Ausgewählte Exponate der Parlamentsbibliothek und des Archivs geben Einblick in die reichhaltigen Bestände des Hauses und sollen das Bewusstsein für die politische Wirksamkeit des gesprochenen und gedruckten Worts schärfen. 

Da im Freihandbereich der Bibliothek die fachspezifischen Schwerpunkte akzentuiert sind, werden in der Ausstellung kulturwissenschaftliche, literarische und philosophische Aspekte des Zusammenhangs von Sprache und Recht herausgearbeitet. Mit dieser erweiterten Perspektive richtet sich die Ausstellung an alle Bürgerinnen und Bürger.

Tacheles reden. Antisemitismus – Gefahr für die Demokratie

Die Ausstellung "Tacheles reden. Antisemitismus – Gefahr für die Demokratie" beleuchtet die Bedeutung des Judenhasses für die Gesellschaft Österreichs. Der Schwerpunkt liegt auf der Zeit ab 1848 – mit einem besonderen Bezug zum parlamentarischen Geschehen. Besucher:innen erfahren in vier Themenbereichen mehr über aktuelle Erscheinungsformen der Feindschaft gegenüber Jüdinnen und Juden, über deren christliche Ursprünge und lange Vorgeschichte.

Ein besonderes Augenmerk ist dem Zivilisationsbruch Shoah und der Bedeutung des Gedenkens daran für den Umgang mit Antisemitismus gewidmet. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Antisemitismus als politischem Instrument und damit auf den von Judenhass ausgehenden Gefahren für die Demokratie. Aussagekräftige Objekte und Animationen laden Besucher:innen zur Auseinandersetzung mit diesen Themen ein.

Impressum

    • Im Sprachraum der Demokratie:
      Parlamentsdirektion / Gabriele Kaiser-Mühlecker / BWM Architekten / Atelier Brückner
    • Tacheles reden. Antisemitismus – Gefahr für die Demokratie:
      Parlamentsdirektion / Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung / Atelier Brückner
    • Tacheles reden. Jugendinhalte:
        Parlamentsdirektion / Yad Vashem – Internationale Holocaust Gedenkstätte / LIKRAT – Dialogprogramm der Israelitischen Kultusgemeinde Wien / Atelier Brückner

Zugang und Öffnungszeiten

Der Zugang zu Bibliothek und Archiv erfolgt über den Haupteingang des Parlaments. Sie ist dem Besucher:innenbereich "Demokratikum - Erlebnis Parlament" angeschlossen, befindet sich hinter dem Café Agora und ist wie folgt geöffnet:

  • Montag - Freitag 8 - 19 Uhr
  • Samstag 9 - 17 Uhr
  • an Plenarsitzungstagen bis zum Ende der jeweiligen Sitzung