Suche

Seite ' DIE NEUEN ABGEORDNETEN ZUM NATIONALRAT (4) (PK-Nr. 743/2002)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 743 vom 19.12.2002

Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/​neue MandatarInnen/​Kurzporträts

DIE NEUEN ABGEORDNETEN ZUM NATIONALRAT (4)

Kurzporträts der neuen MandatarInnen

PuswaldDr. Christian PUSWALD (S)

(Foto: privat)

Geburtsdatum u. –ort: 15. März 1958, Graz

Wahlkreis: 2 D, Kärnten Ost

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

1980 Promotion an der Universität Graz, 1980 - 1982 Universitätsassist für öffentliches Recht, 1982 bis 1985 Rechtsanwaltswärter in Graz, Villach und St. Veit/Glan, seit 1985 Rechtsanwalt in St. Veit/Glan

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Soziale Ungerechtigkeiten und der Wunsch, diesen entgegen zu wirken

Politischer Werdegang

Quereinsteiger

Wer ist Ihr Vorbild?

Bruno Kreisky

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Wirtschafts- und Justizpolitik

PERSÖNLICHES

Familie

Geschieden, eine Tochter (17)

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Wiener Schnitzel, Wasser

Liebstes Reiseziel

In Österreich Kärnten, im Ausland Sydney

Hobbies

Alle sportlichen Aktivitäten im Freien

RädlerJohann RÄDLER (V)

(Foto: Franz Baldauf)

Geburtsdatum u. –ort: 13. Juni 1953, Erlach

Wahlkreis: 3 E, Niederösterreich Süd

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

Pressesprecher von Agrar- und Umweltlandesrat Franz Blochberger (NÖ), Geschäftsführer im Bereich Umweltconsulting

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Der Wille zur Veränderung

Politischer Werdegang

1968 Gründungsmitglied der Jungen ÖVP,

1977 Gemeindeparteiobmann, 1986 ÖVP-Bezirksobmann, 2000 Bürgermeister

Wer ist Ihr Vorbild?

Landesrat a. D. Franz Blochberger

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Umwelt, Verkehr

PERSÖNLICHES

Familie

Verheiratet, ein Sohn

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Krautfleckerl, Piestinger Bier

Liebstes Reiseziel

Italien

Hobbies

Politik, Lesen: Erich Fried, Musik: Konstantin Wecker

Rest-HinterseerHeidemarie REST-HINTERSEER (G)

(Foto: privat)

Geburtsdatum u. –ort: 23. Februar 1959, Zell am Seee

Wahlkreis: Landesliste Salzburg

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

Diplomierte Sozialarbeiterin in der Bezirkshauptmannschaft Zell am See, in der Bewährungshilfe/Verein Neustart in Salzburg; Bäuerin

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Widerstand gegen Zwentendorf

Politischer Werdegang

Mitarbeit in NGOs (z.B. Österreichische Bergbauern- und Bergbäuerinnenvereinigung), seit 1999 Gemeindevertreterin, 1999, Landesvorstand Grüne Salzburg

Wer ist Ihr Vorbild?

Rosa Jochmann, Agnes Primocic (beide Widerstandskämpferinnen gegen das NS-Regime)

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Landwirtschaft mit Schwerpunkt Globalisierung, Sozialpolitik, Gender Mainstreaming als Querschnittsmaterie

PERSÖNLICHES

Familie

Ja

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Spaghetti in allen Variationen; Grauburgunder

Liebstes Reiseziel

Wo immer Freundinnen und Freunde leben

Hobbies

Schwimmen, Bergwandern, Lesen, Singen

Riener

Barbara RIENER (V)

(Foto: ÖVP)

Geburtsdatum u. –ort: 15. Dezember 1962, Wien

Wahlkreis: 6 A, Graz

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

Diplomierte Sozialarbeiterin, 1984 - 1999 Familienberaterin, Psychotherapeutin (Systemische Familientherapie, 1995), Personalvertreterin, Mediatorin in Ausbildung

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Bereits als diplomierte Sozialarbeiterin und Sozialvertreterin war und ist es mein Anliegen, die Lebenssituation von Menschen zu verbessern. Durch die Kandidatur für die Dienststellen-Personalvertretung bin ich dem ÖAAB beigetreten.

Politischer Werdegang

1995 Mitglied der Landes-Personalvertretung, Obfrau-Stellvertreterin der ÖAAB-Frauen Steiermark, Mitglied der Bundesleitung der ÖAAB-Frauen, seit 2000 Landesparteiobfrau-Stellverteterin, Mitglied der Landesfrauenleitung, Mitglied des erweiterten Landesvorstandes der Gewerkschaft öffentlicher Dienst Steiermark, Mitglied der Landessektion 8

Wer ist Ihr Vorbild?

Meine Eltern und Landeshauptfrau Waltraud Klasnic

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Jugendwohlfahrt, Armutsbekämpfung, psychische Gesundheit, Behindertenbereich, würdevolles Leben im Alter, Familie, Gleichbehandlung

PERSÖNLICHES

Familie

Eine große unterstützende Stammfamilie

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Fleisch gegrillt, Pizza, Säfte mit Leitungswasser

Liebstes Reiseziel

---

Hobbies

Kontakte zu Familie und Freunden pflegen, mein Kleingarten am Balkon, Musik je nach Stimmung klassisch oder modern

Rosenkranz

Barbara ROSENKRANZ (F)

(Foto: FPÖ)

Geburtsdatum u. –ort: 20. Juni 1958, Salzburg

Wahlkreis: 3 A Weinviertel, NÖ

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

AHS-Matura, Studium der Geschichte, Hausfrau und kindererziehende Mutter

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Das Engagement für Familie und Kinder

Politischer Werdegang

Abgeordnete zum NÖ Landtag seit 1993, Gemeinderat seit 1995, Klubobfrau im NÖ Landtag seit 2000

Wer ist Ihr Vorbild?

---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Sozialpolitik

PERSÖNLICHES

Familie

Verheiratet, 6 Töchter, 4 Söhne

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Die einfachen Gerichte, ein gutes Glas Wein

Liebstes Reiseziel

Die steirischen Berge

Hobbies

Bergwandern, klassische Musik

Sburny

Michaela SBURNY (G)

(Foto: Grüne)

Geburtsdatum u. –ort: 17. Mai 1959, Wien

Wahlkreis: Bundesliste

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

Pädagogische Akademie Wien, Universität Klagenfurt, Organisationsberaterin

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Als junge Mutter und Alleinerzieherin Engagement in der Frauenpolitik, aktiv gegen AKW Zwentendorf, Bildungspolitik

bei den Unabhängigen LehrerInnen

Politischer Werdegang

1992 Fachreferentin für Soziales, Bildung und Frauen im Landtagsklub der Wiener Grünen, seit Herbst 1992 Vorstandsmitglied der Wiener Grünen, 1995 - 1997 Landesgeschäftsführerin, 1997 - 1998 Wahlkampfleiterin der Niederösterreichischen Grünen, 1998 - 2001 Bundesgeschäftsführerin der Grünen, seit Oktober 2001 Koordinatorin der Grünen Wirtschaft

Wer ist Ihr Vorbild?

---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Neue Arbeitswelten, Wirtschaftspolitik, Bildungspolitik

PERSÖNLICHES

Familie

Zwei Töchter (24 und 27), ein Enkelkind

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Nudeln mit Pesto, Rotwein und Wasser

Liebstes Reiseziel

Sizilien, Amrum (Nordsee)

Hobbies

Lesen, Spazierengehen, FreundInnen treffen

ScharerErika SCHARER (S)

(Foto: SPÖ)

Geburtsdatum u. –ort: 11. 2. 1952, Kaprun

Wahlkreis: 5 C, Lungau/Pinzgau/Pongau

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

Seit 1974 im Arbeitsmarktservice Zell am See,  1999 - 2002 Fachhochschullehrgang akademische Sozialmanagerin, Geschäftsstellenleiterin/Arbeitsmarktservice Zell am See

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Meine berufliche und gemeindepolitische Tätigkeit und die

dabei gemachten Erfahrungen mit Arbeitslosen und sozial

Schwächeren

Politischer Werdegang

Ortsfrauenvorsitzende der SPÖ-Kaprun 1983 - 1995; Gemeinderätin in Kaprun seit 1988; SPÖ-Fraktionsvorsitzende seit 1999; Mitglied des Bezirksparteivorstandes der SPÖ Pinzgau;

Aufsichtsrätin in der Europa-Sportregion bis 2001; Fremdenverkehrsverband Kaprun - Ausschussmitglied seit 1999; Aufsichtsrätin der Gletscherbahnen Kaprun seit 1999

Wer ist Ihr Vorbild?

---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Erhaltung der Infrastruktur in den ländlichen Regionen

PERSÖNLICHES

Familie

zwei Töchter

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

---

Liebstes Reiseziel

---

Hobbies

---

Scheucher

Mag. Elisabeth SCHEUCHER-PICHLER (V)

(Foto: ÖVP)

Geburtsdatum u. –ort: 28. Februar 1954, Klagenfurt

Wahlkreis: 2 A, Klagenfurt

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

Unternehmerin, 1981 Übernahme des elterlichen Kunstgewerbebetriebes, Hochschullehrgang "Psychotherapeutisches Propädeutikum", Studium Pädagogik, Psychotherapeutin, seit 2000 systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Die Erkenntnis, dass man ohne eigenes Tun ein schlechtes Gewissen hat, wenn alles beim Alten bleibt

Politischer Werdegang

Junge ÖVP, Gemeinderätin in Klagenfurt, Abgeordnete zum Kärntner Landtag

Wer ist Ihr Vorbild?

Meine Eltern

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Brücke zwischen Wirtschaft und Sozialem

PERSÖNLICHES

Familie

Verheiratet, zwei Töchter

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Kärnter Käsnudeln, Wasser

Liebstes Reiseziel

Südliche Länder

Hobbies

Sport und Kultur

SchiefermairNotburga SCHIEFERMAIR (V)

(Foto: Kalteneder)

Geburtsdatum u. –ort: 9. Mai 1966, Wels

Wahlkreis: 4 A, Linz und Umgebung

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn

Hauswirtschaftslehrerin, Projektstudie, Landwirtin, Ortsbäuerin (Funktion des Bauernbundes), BUS-Trainerin (Bäuerliche Unternehmerschulung), landwirtschaftliche Erwachsenenbildung

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Bauernbund des Bezirkes Linz-Land mit Bauernbunddirektor Markus Rosinger, eigenverantwortliche und lösungsorientierte Grundeinstellung, Interesse und Freude am Mitgestalten,

weil ich in der ÖVP traditionelle Werte und zukunftsorientiertes

Denken erlebe, welches es zu schützen und zu fördern gilt

Politischer Werdegang

Neueinstieg

Wer ist Ihr Vorbild?

Großmutter, Wilhelm Molterer, Wolfgang Schüssel

mutige und geradlinige Menschen mit hoher sozialer Kompetenz

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit

Landwirtschaft, Familienpolitik, ländlicher Raum, Bildung

PERSÖNLICHES

Familie

Mit Christian seit 1987 verheiratet, vier Kinder: Anna, Paul, Klara, Lukas

Lieblingsgericht / Lieblingsgetränk

Regionale Gerichte (z.B. Wasserschnitten), Ribiselsaft

Liebstes Reiseziel

Salzburg, Salzkammergut, Tirol, Toskana

Hobbies

Mit den Kindern spielen und reden, Gesang, Fachliteratur (V. Satir), klassische Musik, Schwimmen, Schi fahren, mit Freunden treffen

Rosemarie SCHÖNPASS (S)

(Foto Josef Schachermaier)

Geburtsdatum u. –ort: 26.August 1952, Haag/Hausruck

Wahlkreis

4 C, Hausruckviertel, Oberösterreich

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn 

Industriekauffrau, Fachakademie Betriebswirtschaftslehre/Controlling

Was hat Sie zur Politik gebracht?

Gewerkschaftliche Aktivitäten und Freude an der Arbeit mit und für Menschen

Politischer Werdegang:

Betriebsratsvorsitzende, Gemeinderätin, Gemeindevorstand, Bürgermeisterin,

Bezirksfrauenvorsitzende, Mitglied des Landesparteivorstandes

Wer ist Ihr Vorbild?

---

Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit:

Arbeit und Wirtschaft, Frauen und Familie, ländlicher Raum

PERSÖNLICHES

Familie:

Verheiratet, zwei Kinder (31 und 29 Jahre), drei Enkelkinder (9, 7 und 2 Jahre)

Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk:

Wiener Schnitzel, Weißwein, Wasser

Liebstes Reiseziel:

 ---

Hobbies

Schwimmen, Astrologie

(Forts.)