LETZTES UPDATE: 12.05.2016; 18:06
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 502 vom 12.05.2016

Themenfelder:
Bundesrat/Außenpolitik/Wirtschaft
Format:
Parlament international
Stichworte:
Parlament/Besuch/Saller/Russland

Österreich und Russland wollen touristische und kulturelle Zusammenarbeit vertiefen

Saller: Tourismus und Kultur verbinden Völker und prägen gute Beziehungen – Ausbau bilateraler Beziehungen auf regionaler Ebene vorrangig

Wien (PK) - Der Ausbau der guten bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und Russland vor allem auf regionaler Ebene sei vorrangig, um die gemeinsame Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen weiter zu intensivieren. Dazu bekannten sich der Präsident der Russischen Föderationsrepublik Tatarstan, Rustam Nurgalijewitsch Minnikhanow, und Bundesratspräsident Josef Saller bei einem gemeinsamen Arbeitsgespräch. Österreich habe mit Russland immer gute Beziehungen in vielen Bereichen wie dem Tourismus oder auf kultureller Ebene gepflegt, so Saller. In diesen Bereichen müssten nun die gemeinsamen Berührungspunkte für einen intensiven Austausch genutzt werden. Beides seien Bereiche, die Völker verbinden und gute Beziehungen prägen, so Saller.

Aber besonders auf wirtschaftlicher Ebene gebe es gute Beziehungen mit Tatarstan und Russland. So hat Österreich auf russischem Gebiet rund 500 Betriebsniederlassungen. Der Bundesratspräsident betonte im Zuge des Gesprächs auch, dass Österreich wenig Freude an den Sanktionen der Europäischen Union gegenüber Russland habe. In Zeiten, die von vielen Unruhen und Spannungen geprägt sind, seien bilaterale Beziehungen enorm wichtig. Nur so könne man die Eigenheiten des jeweils anderen Landes kennenlernen und anerkennen, sowie Verständnis füreinander und für die Anliegen des jeweils anderen finden, so der Bundesratspräsident. Bundesrat Ferdinand Tiefnig (VP) will die wirtschaftlichen Kontakte der österreichischen Unternehmen mit Russland und Tatarstan weiter ausbauen und lobte Tatarstan als Vorzeigeland der Russischen Föderation im Bereich der Technologisierung.

Tatarstan ist mit einer großen Delegation mit den Ministern für Industrie und Handel sowie Informationstechnologien und Kommunikation und Vertretern von Behörden für bilaterale Gespräche in Österreich. Morgen wird die Delegation noch Bundespräsidenten Heinz Fischer zu einem Arbeitsgespräch treffen. Der Besuch der Delegation aus Tatarstan ist Teil der Bemühungen, die bilaterale Zusammenarbeit zwischen Österreich und Russland weiter zu vertiefen. (Schluss) red

HINWEIS: Fotos von diesem Besuch finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.