LETZTES UPDATE: 25.10.2017; 14:19
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1084 vom 25.10.2017

Themenfelder:
Außenpolitik
Format:
Parlament international
Stichworte:
Parlament/Besuch/Kopf/Schweiz

Karlheinz Kopf empfängt Delegation des Schweizer Nationalrats

Politischer Ausblick nach den Wahlen im Zentrum eines Meinungsaustausches

Wien (PK) – Der zukünftige politische Weg Österreichs stößt auch in der Schweiz auf reges Interesse. In einem Gespräch mit einer Delegation von Abgeordneten aus dem Kreis der Außenpolitischen Kommission des Schweizer Nationalrats informierte der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf seine Gäste heute über die aktuelle innenpolitische Situation nach den Wahlen vom 15. Oktober und sprach dabei insbesondere die Herausforderungen vor dem Hintergrund der bevorstehenden Koalitionsverhandlungen an.

In der Steuer- und Budgetpolitik sei die Schweiz mit ihrer Kombination aus Fairness und Leistungsanreizen ein Vorbild, unterstrich Kopf. Was die Europapolitik betrifft, bekannte sich der Zweite Nationalratspräsident zu einem Mehr an Subsidiarität und zeigte sich skeptisch gegenüber einer weiteren Vertiefung der Union.  Thema des offenen Gesprächs war auch die Verkehrssituation im Grenzraum, wobei Roland Rino Büchel, der die Schweizer Delegation leitete, insbesondere für eine raschere Fertigstellung der Verbindung zwischen der österreichischen und der schweizerischen Autobahnstrecke im Rheintal plädierte. (Schluss) hof

HINWEIS: Fotos von diesem Besuch finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV