LETZTES UPDATE: 17.08.2018; 22:28
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 33 vom 23.01.2018

Themenfelder:
Parlament allgemein/Termine
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Holocaust-Gedenktag/Sobotka

AVISO: Holocaust-Gedenkveranstaltung im Parlament am 25. Jänner

Nationalratspräsident Sobotka lädt zu einem Zeitzeugengespräch unter der Leitung von Danielle Spera in das Palais Epstein

Wien (PK) - Im Jahr 2018 jährt sich die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau zum 73. Mal. Anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust lädt Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka am Donnerstag, dem 25. Jänner 2018, um 17.00 Uhr in den Innenhof des Palais Epstein ein.

"Das Gedenkjahr 2018 ist mir nicht nur in meiner Funktion als Nationalratspräsident, sondern auch persönlich als Historiker ein großes Anliegen. Wir dürfen nicht zulassen, dass die grauenhaften Taten während der Zeit des Nationalsozialismus in Vergessenheit geraten und müssen auch kommende Generationen für das dunkelste Kapitel unserer Geschichte sensibilisieren. Das ist kein Vorhaben, es ist schlichtweg unsere Verantwortung. Niemals vergessen", fasst Sobotka die Intention der Veranstaltung zusammen.

Im Mittelpunkt der Gedenkveranstaltung steht ein Zeitzeugengespräch, das von der Direktorin des Jüdischen Museums Wien, Danielle Spera, geleitet wird. Der Nationalratspräsident wird die Gäste begrüßen, für die musikalische Umrahmung sorgen junge Musikerinnen und Musikern der Universität für Musik und angewandte Kunst Wien. Die Veranstaltung kann auch über Livestream verfolgt werden. Der Link dazu steht auf der Website des Parlaments (www.parlament.gv.at) zur Verfügung.  

Podiumsdiskussion anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages

Ort: Innenhof des Palais Epstein

Zeit: Donnerstag, 25. Jänner 2018, 17.00 Uhr

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. (Schluss) red