Bundesrat Stenographisches Protokoll 690. Sitzung / Seite 24

Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite

mit freundlichen Grüßen"

Präsident Ludwig Bieringer: Die wieder gewählten Bundesräte sind im Hause anwesend. Ich werde daher sogleich ihre Angelobung vornehmen.

Nach Verlesung der Gelöbnisformel durch die Schriftführung wird die Angelobung mit den Worten "Ich gelobe" zu leisten sein.

Ich ersuche die Schriftführung um Verlesung der Gelöbnisformel und anschließend um Namensaufruf.

Schriftführerin Ilse Giesinger: "Sie werden geloben unverbrüchliche Treue der Republik Österreich, stete und volle Beobachtung der Verfassungsgesetze und aller anderen Gesetze sowie gewissenhafte Erfüllung Ihrer Pflichten."

Johanna Schicker.

Bundesrätin Johanna Schicker (SPÖ, Steiermark): Ich gelobe.

Schriftführerin Ilse Giesinger: Horst Freiberger.

Bundesrat Horst Freiberger (SPÖ, Steiermark): Ich gelobe.

Präsident Ludwig Bieringer: Ich begrüße die wieder gewählten Mitglieder des Bundesrates recht herzlich in unserer Mitte. (Allgemeiner Beifall.)

Antrittsansprache des Präsidenten

9.06

Präsident Ludwig Bieringer: Hohes Haus! Meine sehr geehrten Damen und Herren! Ich darf Sie alle sehr herzlich begrüßen und willkommen heißen.

Es ist mir eine ganz besondere Ehre und Freude zugleich, dass der Vorsitzende der Landeshauptmännerkonferenz Landeshauptmann von Salzburg Dr. Franz Schausberger in unserer Mitte weilt. Ich darf dich, sehr geehrter Herr Landeshauptmann, sehr herzlich bei uns begrüßen und willkommen heißen. (Allgemeiner Beifall.)

Meine Damen und Herren! Es ist üblich, dass man bei Antrittsreden auch besondere Gäste begrüßt. Ich darf mir daher erlauben, den hochwürdigsten Herrn Generalvikar der Erzdiözese Salzburg Prälat Dr. Hans Reismeier sehr herzlich in unserer Mitte zu begrüßen. (Allgemeiner Beifall.)

Herr Prälat Reismeier ist deswegen hier  das möchte ich ausdrücklich betonen , weil er seit 14 Jahren mein Ortspfarrer ist, und daher gestatten Sie, dass ich ihn sehr herzlich bei uns begrüße.

Es ist mir eine große Freude, dass der "Mister Bundesrat" heute hier ist und unter uns weilt, nämlich jener Mann, der 29 Jahre lang und davon 22 Jahre als Präsidiumsmitglied diesem Hohes Hause angehört hat: Lieber Herbert Schambeck, sei herzlichst bei uns begrüßt! (Allgemeiner Beifall.)

Meine sehr geehrten Damen und Herren! Gestatten Sie mir, dass ich in Ihrer aller Namen meine Frau begrüße, und zwar deswegen auch in Ihrer aller Namen, weil ich sie stellvertretend für Ihre Ehegattinnen und Ehegatten begrüßen möchte, da alle unsere Ehepartner sehr darunter leiden, dass wir fast nie zu Hause, immer unterwegs sind, weshalb sie sehr viele Entbehrungen auf sich nehmen müssen. Ich darf daher sehr herzlich meine Frau und meine Tochter hier bei uns begrüßen. (Allgemeiner Beifall.)


Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite