Suche

Seite '1252/GO-BR/2019 - Gewaltschutzgesetz 2019' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Gewaltschutzgesetz 2019 (1252/GO-BR/2019)

Übersicht

Antrag, Einspruch zu erheben

Antrag der Bundesräte Mag. Elisabeth Grossmann und Kolleginnen und Kollegen auf Einspruch gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrates betreffend den Beschluss des Nationalrates vom 25. September 2019 betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Sicherheitspolizeigesetz, das Namensänderungsgesetz, das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Strafgesetzbuch, das Jugendgerichtsgesetz 1988, die Strafprozeßordnung 1975, das Strafregistergesetz 1968, das Tilgungsgesetz 1972, die Exekutionsordnung, das Bundesgesetz, mit dem das Sicherheitspolizeigesetz geändert wird und Verstöße gegen bestimmte einstweilige Verfügungen zum Schutz vor Gewalt und zum Schutz vor Eingriffen in die Privatsphäre zu Verwaltungsübertretungen erklärt werden, das Ärztegesetz 1998, das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, das Hebammengesetz, das Kardiotechnikergesetz, das MTD-Gesetz, das Medizinische Assistenzberufe-Gesetz, das Medizinischer Masseur- und Heilmasseurgesetz, das Sanitätergesetz, das Zahnärztegesetz, das Musiktherapiegesetz, das Psychologengesetz 2013, das Psychotherapiegesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Verbrechensopfergesetz und das Bundesgesetz mit dem das Bundesgesetz über die Grundsätze für Hilfen für Familien und Erziehungshilfen für Kinder und Jugendliche geändert werden (Gewaltschutzgesetz 2019)


Eingebracht von: Mag. Elisabeth Grossmann

bezieht sich auf: Gewaltschutzgesetz 2019 (970/A)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
10.10.2019 897. Sitzung: Antrag, Einspruch zu erheben  
10.10.2019 897. Sitzung: Antrag abgelehnt  

Schlagwörter