Nationalrat, XX.GP Stenographisches Protokoll 64. Sitzung / Seite 11

Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite

Beginn der Sitzung: 9 Uhr

Vorsitzende: Präsident Dr. Heinz Fischer, Zweiter Präsident Dr. Heinrich Neisser, Dritter Präsident MMag. Dr. Willi Brauneder.

*****

Präsident Dr. Heinz Fischer: Meine Damen und Herren! Ich begrüße Sie herzlich zur 64. Sitzung des Nationalrates, die ich hiemit für eröffnet erkläre.

Für den heutigen Sitzungstag als verhindert gemeldet sind die Abgeordneten Dr. Preisinger, Dkfm. Ruthofer, Schaffenrath, Wenitsch und Dr. Mertel.

Fragestunde

Präsident Dr. Heinz Fischer: Es ist für den Beginn der heutigen Sitzung eine Fragestunde vorgesehen.

Ich beginne daher um 9.01 Uhr mit dem Aufruf der Anfragen.

Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie

Präsident Dr. Heinz Fischer: Die erste Anfrage wird Herr Abgeordneter Karlheinz Kopf an den Herrn Bundesminister für Umwelt, Jugend und Familie richten. Bitte, Herr Abgeordneter.

Abgeordneter Karlheinz Kopf (ÖVP): Herr Bundesminister! Im Nationalparkjahr 1996 konnten einige Fortschritte erzielt werden. Meine Frage lautet:

90/M

Welche Fortschritte konnten Sie im Jahr 1996 bei der Errichtung von Nationalparks in Österreich erzielen?

Präsident Dr. Heinz Fischer: Herr Bundesminister, bitte.

Bundesminister für Umwelt, Jugend und Familie Dr. Martin Bartenstein: Danke, Herr Präsident. Sehr geehrter Herr Abgeordneter! Unter den Auspizien des Herrn Bundespräsidenten ist das Jahr 1996 zum Jahr der Nationalparke ausgerufen worden. Das ist es, wie wir heute rückblickend und erfreulicherweise feststellen können, in der Tat auch geworden.

Das Projekt des Nationalparks Donauauen ist durch den Abschluß des Staatsvertrages zwischen den Ländern Wien, Niederösterreich und dem Bund, der durch mich vertreten war, am 27. Oktober endgültig realisiert worden. Damit ist ein besonders wichtiges Nationalparkprojekt, das mehr als zehn Jahre Vorbereitungszeit benötigt hat, realisiert worden.

Darüber hinaus ist auch das Nationalparkprojekt Kalkalpen in Oberösterreich so weit realisiert, daß ich schon in den ersten Jännertagen des Jahres 1997 mit dem oberösterreichischen Landeshauptmann Dr. Pühringer den entsprechenden Staatsvertrag unterschreiben konnte. Damit ist auch dieses Nationalparkprojekt gut im Laufen.

Wenn ich kurz zusammenfassen darf: Wir haben heute in Österreich vier Nationalparke: den Hochgebirgsnationalpark Hohe Tauern, den Steppennationalpark Neusiedler See/Seewinkel, den einmaligen Auennationalpark Donauauen und den Waldnationalpark Kalkalpen. Ich glaube, sehr geehrter Herr Abgeordneter, darauf können wir gemeinsam stolz sein.

Präsident Dr. Heinz Fischer: Danke schön. Zusatzfrage? Frau Abgeordnete Langthaler.


Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite