NATIONALRAT

M I T T E I L U N G

 

Die nächste (30.) Sitzung des N a t i o n a l r a t e s findet Mittwoch, den 7. Juni 2000, um 9 Uhr statt.

Die Sitzung beginnt mit einer    F r a g e s t u n d e .

 

T A G E S O R D N U N G

 

 

1.)

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 123/A der Abgeordneten Mag. Herbert Haupt, Dr. Gottfried Feurstein und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten- Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2000 - SVÄG 2000)

und

über den Antrag 131/A der Abgeordneten Rudolf Nürnberger und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2000 - SVÄG 2000)

(187 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Dr. Alois    P u m b e r g e r 

2.)

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 117/A der Abgeordneten Helmut Dietachmayr und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird (188 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Sigisbert    D o l i n s c h e k 

3.)

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage
(91 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Entgeltfortzahlungsgesetz, das Hausgehilfen- und Hausangestelltengesetz, das

 

 

Hausbesorgergesetz, das Heimarbeitsgesetz, das Urlaubsgesetz, das Angestelltengesetz, das Gutsangestelltengesetz, das Schauspielergesetz, das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz, das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Sonderunterstützungsgesetz und das Arbeitskräfteüberlassungsgesetz geändert werden (Arbeitsrechtsänderungsgesetz 2000 - ARÄG 2000)

und

über den Antrag 130/A der Abgeordneten Dr. Michael Spindelegger, Mag. Herbert Haupt und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Entgeltfortzahlungsgesetz, das Hausgehilfen- und Hausangestelltengesetz, das Hausbesorgergesetz, das Heimarbeitsgesetz, das Urlaubsgesetz, das Angestelltengesetz, das Gutsangestelltengesetz, das Schauspielergesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz und das Sonderunterstützungsgesetz geändert werden (Arbeitsrechtsänderungsgesetz 2000 - ARÄG 2000)

und

über den Antrag 19/A der Abgeordneten Friedrich Verzetnitsch und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem ein Arbeitsverhältnisgesetz (AVHG) geschaffen wird, die Gewerbeordnung 1994, das Angestelltengesetz, das Gutsangestelltengesetz, das Hausbesorgergesetz, das Hausgehilfen- und Hausangestelltengesetz, das Heimarbeitsgesetz, das Entgeltfortzahlungsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Nachtschwerarbeitsgesetz, das Urlaubsgesetz und das Landarbeitsgesetz 1984 geändert werden, sowie das Arbeiter-Abfertigungsgesetz aufgehoben wird

(189 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Mag. Walter    T a n c s i t s 

 

4.)

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage
(21 d.B.): Übereinkommen (Nr. 138) über das Mindestalter für die Zulassung zur Beschäftigung
(190 d.B.)

 

Berichterstatterin: Abg. Ridi    S t e i b l 

 

 

5.)

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage
(39 d.B.): Urkunde zur Abänderung der Verfassung der Internationalen Arbeitsorganisation
(191 d.B.)

 

Berichterstatterin: Abg. Ridi S t e i b l

 

6.)

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage
(94 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Landarbeitsgesetz 1984 geändert wird
(192 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Karl    D o n a b a u e r 

 

7.)

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 165/A der Abgeordneten Dr. Andreas Khol, Ing. Peter Westenthaler und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Arbeiterkammergesetz 1992 geändert wird (193 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Andreas    S o d i a n 

 

8.)

Bericht des Familienausschusses über den Antrag 138/A der Abgeordneten
Dr. Gerhart Bruckmann, Mag. Herbert Haupt und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Förderung von Anliegen der älteren Generation (Bundes-Seniorengesetz) geändert wird
(151 d.B.)

 

Berichterstatterin: Abg. Edeltraud    G a t t e r e r 

 

9.)

Bericht des Wirtschaftsausschusses über die Regierungsvorlage (95 d.B.): Internationales Kaffee-Übereinkommen von 1994 sowie Resolution Nummer 384 betreffend Verlängerung des Internationalen Kaffee-Übereinkommens von 1994
(147 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Dipl.-Ing. Maximilian    H o f m a n n 

10.)

Bericht des Wirtschaftsausschusses über die Regierungsvorlage (97 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Auszeichnung von Preisen (Preisauszeichnungsgesetz - PrAG) und das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb 1984 geändert werden (148 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Walter    M u r a u e r 

 

11.)

Bericht des Wirtschaftsausschusses über den Antrag 156/A der Abgeordneten
Dr. Gottfried Feurstein, Dipl.-Ing. Maximilian Hofmann und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Ziviltechnikerkammergesetz 1993 geändert wird
(149 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Dr. Reinhold    M i t t e r l e h n e r 

12.)

Bericht des Ausschusses für Land- und Forstwirtschaft über die Regierungsvorlage (107 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Pflanzenschutzgesetz 1995, das Pflanzgutgesetz 1997, das Pflanzenschutzmittelgesetz 1997, das Saatgutgesetz 1997, das Wasserrechtsgesetz 1959, das Flurverfassungs-Grundsatzgesetz 1951, das Grundsatzgesetz 1951 über die Behandlung der Wald- und Weidenutzungsrechte sowie besonderer Felddienstbarkeiten, das Güter- und Seilwege-Grundsatzgesetz 1967 und das Weingesetz 1999 geändert werden (Agrarrechtsänderungsgesetz 2000)

und

über den Entschließungsantrag 30/A(E) der Abgeordneten Dr. Gabriela Moser und Genossen betreffend Förderungsrichtlinie für Entschädigungen nach 33f Abs. 6 Wasserrechtsgesetz

(150 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Jakob    A u e r 

13.)

Bericht des Umweltausschusses über die Regierungsvorlage (52 d.B.): Bundesgesetz, mit dem ein Biozid-Produkte-Gesetz erlassen wird sowie das Lebensmittelgesetz 1975 und das Chemikaliengesetz 1996 geändert werden (121 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Hermann    G a h r 

14.)

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (50 d.B.): Übereinkommen über die Sicherheit von Personal der Vereinten Nationen und beigeordnetem Personal (128 d.B.)

 

Berichterstatterin: Abg. Edeltraud    G a t t e r e r 

15.)

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (56 d.B.): Abkommen zwischen der Republik Österreich und dem Internationalen Zentrum für Migrationspolitikentwicklung (ICMPD) über den Amtssitz des Internationalen Zentrums für Migrationspolitikentwicklung samt Annex (129 d.B.)

 

Berichterstatterin: Abg. Edeltraud    G a t t e r e r 

 

 

 

16.)

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (79 d.B.): Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Schweizerischen Eidgenossenschaft andererseits über die Freizügigkeit samt Anhängen und Schlussakte (130 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Dr. Gerhart    B r u c k m a n n 

17.)

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (63 d.B.): Abkommen zwischen der Regierung der Republik Österreich und der Regierung der Slowakischen Republik über die Zusammenarbeit in den Bereichen der Kultur, der Bildung und der Wissenschaft samt Anhang (131 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Dr. Gerhart    B r u c k m a n n 

18.)

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses über die Regierungsvorlage (75 d.B.): Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Schweizerischen Eidgenossenschaft betreffend den Militärdienst der Doppelbürger samt Anhang
(132 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Matthias    E l l m a u e r 

19.)

Regierungsvorlage: Europa-Mittelmeer-Abkommen zur Gründung einer Assoziation zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Haschemitischen Königreich Jordanien andererseits samt Anhängen, Protokollen und Schlussakte (85 d.B.)

 

(Gemäß 28a GOG keine Ausschussvorberatung)

20.)

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (57 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bankwesengesetz geändert wird (157 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Dr. Christof    Z e r n a t t o 

21.)

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (58 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Endbesteuerungsgesetz (Bundesverfassungsgesetz), das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Finanzstrafgesetz und die Bundesabgabenordnung geändert werden (158 d.B.)

 

Berichterstatter: Abg. Robert    E g g h a r t 

 

 

 

 

22.)

Bericht des Finanzausschusses über die Regierungsvorlage (105 d.B.): Bundesgesetz über die Zeichnung von zusätzlichen Anteilen im Rahmen der allgemeinen Kapitalerhöhung der Inter-Amerikanischen Investitionsgesellschaft (IIC) (159 d.B.)

 

Berichterstatterin: Abg. Irina S c h o e t t e l D e l a c h e r , lic.oec. HSG

23.)

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten Dieter Brosz und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Wählerevidenzgesetz, das Bundes-Verfassungsgesetz, das Bundesgesetz über die Wahl des Nationalrates (Nationalratswahlordnung) sowie das Bundesgesetz über die Führung ständiger Evidenzen der Wahl- und Stimmberechtigten bei Wahlen zum Europäischen Parlament (Europa-Wählerevidenzgesetz) geändert werden (116/A)

 

Wien, 2000 06 06

Dr. Heinz    F i s c h e r 

Präsident

Mag. Karl    S c h w e i t z e r 

Schriftführer

Annemarie    R e i t s a m e r 

Schriftführerin

__________________________________________________________________________

A v i s o

 

Es ist in Aussicht genommen, die Debatten über die Tagesordnungspunkte 1 und 2,
3 bis 6, 14 bis 19 sowie 20 und 21 jeweils unter einem durchzuführen.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Nach Beendigung der 30. Sitzung wird eine weitere (31.) Sitzung des N a t i o -
n a l r a t e s stattfinden.

In dieser Sitzung werden in der Geschäftsordnung vorgesehene Mitteilungen sowie Zuweisungen durch den Präsidenten erfolgen.