X

Seite '91/E (XXIII. GP) - Empfehlungen zur Menschenrechtslage in China' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Empfehlungen zur Menschenrechtslage in China (91/E)

Übersicht

Entschließung

Entschließung des Nationalrates vom 10. Juli 2008 betreffend Empfehlungen und Anliegen zur Menschenrechtslage in Chin anläßlich der bevorstehenden Olmypischen Spiele 2008 in China (aus dem Bericht 660 d.B.)


bezieht sich auf: Menschenrechte in China vor den Olympischen Spielen 2008 - Freilassung von Gewissensgefangenen (806/A(E))

Grundlage der Entschließung Empfehlungen zur Menschenrechtslage in China (18/AEA)

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
10.07.2008 68. Sitzung des Nationalrates: Beschlossen
Dafür: S, V, G, F, B, dagegen: -
S. 192-193
10.07.2008 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Dr. Gerhard Kurzmann (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 182-183
Petra Bayr (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 183-184
Ing. Norbert Kapeller (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 184-185
Mag. Brigid Weinzinger (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 185-186
Mag. Gernot Darmann (B) WortmeldungsartPro ProtokollS. 186-187
StS Dr. Hans Winkler (A) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 187-188
Franz Kirchgatterer (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 188
Franz Glaser (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 188-189
Mag. Ulrike Lunacek (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 189-190
Mag. Christine Lapp (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 190-191
Adelheid Irina Fürntrath-Moretti (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 191-192
Mag. Melitta Trunk (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 192
15.07.2008 Übermittlung an das Bundeskanzleramt  

Schlagwörter