Nationalrat, XXIV.GPStenographisches Protokoll32. Sitzung / Seite 125

HomeSeite 1Vorherige SeiteNächste Seite

Zu Z 11 (§ 12 Abs. 6 Z 3):

Ergänzung zur VO-Ermächtigung, um das Zulassungszeichen für Wildlinge der Kate­gorie „quellengesichert“ zu definieren.

Zu Z 12 (§ 12 Abs. 8):

Überprüfung des Stammzertifikats durch das Bundesamt für Wald und Ungültigkeits­erklärung mit Bescheid, wenn Bestimmungen nicht eingehalten wurden.

Zu Z 13 (§ 13 Abs. 1 Z 1):

Die Meldefrist des beabsichtigten Erntetermins wurde von einem Monat auf „eine Wo­che“ verkürzt.

Zu Z 14 (§ 13 Abs. 1 Z 5):

Siehe dritter Absatz im „Allgemeinen Teil“ der Erläuterungen.

Zu Z 15 (§ 13 Abs. 3 Z 3):

Bei der bestehenden VO-Ermächtigung wurden die Baumarten und das Zulassungszei­chen für Wildlinge der Kategorie „ausgewählt“ ergänzt.

Zu Z 16 (§ 13 Abs. 7):

Überprüfung des Stammzertifikats durch das Bundesamt für Wald und Ungültigkeits­erklärung mit Bescheid, wenn Bestimmungen nicht eingehalten wurden .

Zu Z 17 (§ 13 Abs. 8):

Die Gewinnung von Wildlingen soll auf der gesamten Zulassungseinheit (=Saatgut­erntebestand) erfolgen, um eine hohe genetische Vielfalt zu gewährleisten.

Zu Z 18 (§ 15 Abs. 1 Z 1):

Die Meldefrist des beabsichtigten Erntetermins wurde von einem Monat auf „eine Wo­che“ verkürzt.

Zu Z 19 (§ 15 Abs. 1 Z 5):

Siehe dritter Absatz im „Allgemeinen Teil“ der Erläuterungen.

Zu Z 20 (§ 15 Abs. 6):

Überprüfung des Stammzertifikats durch das Bundesamt für Wald und Ungültigkeits­erklärung mit Bescheid, wenn Bestimmungen nicht eingehalten wurden.

Zu Z 21 (§ 16 Abs. 1):

Die Meldefrist der beabsichtigten Gewinnung von Pflanzgut wurde von einem Monat auf „eine Woche“ verkürzt.

Zu Z 22 (§ 16 Abs. 4):

Siehe dritter Absatz im „Allgemeinen Teil“ der Erläuterungen.

Zu Z 23 (§ 16 Abs. 5):

Überprüfung des Stammzertifikats durch das Bundesamt für Wald und Ungültigkeits­erklärung mit Bescheid, wenn Bestimmungen nicht eingehalten wurden, wird nunmehr auch bei vegetativem Vermehrungsgut möglich.

Zu Z 24 und Z 25 (§ 17 Abs. 1 Z 1 bis 4):

Die Ziffer 5 in Absatz 1 entfällt, da Wildlinge jetzt eindeutig in den Kategorien „quellen­gesichert“ und „ausgewählt“ geregelt werden.

 


HomeSeite 1Vorherige SeiteNächste Seite