Suche

Seite '521/SN (XXIV. GP) - Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG), Bundesgesetz über die Geschäftsordnung des Nationalrates, Nationalrats-Wahlordnung 1992, Bundespräsidentenwahlgesetz 1971' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG), Bundesgesetz über die Geschäftsordnung des Nationalrates, Nationalrats-Wahlordnung 1992, Bundespräsidentenwahlgesetz 1971 (521/SN)

Übersicht

Stellungnahme

Stellungnahme von: Österreichischer Gemeindebund betreffend den Antrag 2177/A der Abgeordneten Dr. Josef Cap, Karlheinz Kopf, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG), das Bundesgesetz über die Geschäftsordnung des Nationalrates, die Nationalrats-Wahlordnung 1992, das Bundespräsidentenwahlgesetz 1971, die Europawahlordnung, das Europa-Wählerevidenzgesetz, das Volksabstimmungsgesetz 1972 und das Volksbefragungsgesetz 1989 geändert, das Volksbegehrengesetz 2013 und das Wählerevidenzgesetz 2013 erlassen sowie das Volksbegehrengesetz 1973 und das Wählerevidenzgesetz 1973 aufgehoben werden


Stellungnehmende(r): Österreichischer Gemeindebund office@gemeindebund.gv.at, Tel.: 01/5121480

bezieht sich auf: Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG), Bundesgesetz über Geschäftsordnung des Nationalrates, Nationalrats-Wahlordnung 1992, Bundespräsidentenwahlgesetz 1971, Europawahlordnung, Europa-Wählerevidenzgesetz, Volksabstimmungsgesetz 1972 und Volksbefragungsgesetz (2177/A)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
14.03.2013 Einlangen im Nationalrat  
14.03.2013 Inhaltliche Stellungnahme