LETZTES UPDATE: 22.03.2017; 15:09
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Berücksichtigung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen bei den TTIP-Verhandlungen (58/E)

Übersicht

Entschließung

Entschließung des Nationalrates vom 20. November 2014 betreffend Berücksichtigung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen bei den Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP)


Grundlage der Entschließung Berücksichtigung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen bei den TTIP-Verhandlungen (303/UEA)

bezieht sich auf: Rahmenübereinkommen des Europarates über den Wert des Kulturerbes für die Gesellschaft (200 d.B.)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
20.11.2014 51. Sitzung des Nationalrates: Beschlossen
Dafür: S, V, G, T, N, dagegen: F
S. 204
25.11.2014 Übermittlung an das Bundeskanzleramt  

Schlagwörter