X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Dr. Josef Redlich, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Josef Redlich

Überblick

Geb.: 18.06.1869, Göding/Hodonín (Mähren)
Verst.: 12.11.1936, Wien
Beruf: Universitätsprofessor

Politische Mandate

  • Mitglied der Prov. Nationalversammlung, DnP
    21.10.1918 – 16.02.1919
  • Bundesminister für Finanzen
    20.06.1931 – 05.10.1931

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Mährischen Landtag
  • Reichsratsabgeordneter 1907
  • Minister für Finanzen 1918

Beruflicher Werdegang

  • Universitätsprofessor 1906–1934
  • Universitätslehrender 1901–1906
  • Mitglied der kaiserlichen Kommission zur Förderung der Verwaltungsreform
  • Verfasser zahlreicher rechtswissenschaftlicher Werke
  • Professor für Vergleichendes Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Harvard (Cambridge, Mass., USA)
  • Universitätsprofessor für Verwaltungs- und Verfassungsrecht in Wien
  • Privatdozent 1901
  • Praktikum in der Brünner Statthalterei

Bildungsweg

  • Universität 1886–1890
  • Studienaufenthalte in Leipzig und Tübingen
  • Studium der Rechte an der Universität Wien (Promotion 1891)
  • Gymnasium
  • Volksschule