Parlamentskorrespondenz Nr. 1044 vom 10.12.2012

Vorlagen: Bauten

FPÖ: Wohnbauförderung soll zweckgebunden verwendet werden

Wien (PK) - Die 2008 abgeschaffte Zweckbindung der Wohnbaufördermittel gelte es wieder einzuführen, so Abgeordneter Bernhard Themessl (F) in seinem Entschließungsantrag an die Finanzministerin ( 2159/A[E]). Würden die Bundesländer verpflichtet, Wohnbauförderungsbeiträge tatsächlich für den Wohnungssektor zu verwenden, könnten ausreichend leistbare Wohnungen gewährleistet, notwendige Sanierungen gestartet und somit die Konjunktur angekurbelt werden, begründet der Antragsteller seine Initiative. (Schluss)