Jugendparlament

Die Teilnehmenden erfahren beim Jugendparlament - anhand einer fiktiven Gesetzesvorlage zu einem aktuellen Thema - einen Tag lang was es heißt, Abgeordneter oder Abgeorndete zum Nationalrat zu sein.

Die 9. Schulstufe ist gefragt!

Der/die Präsident:in des Nationalrats lädt regelmäßig Jugendliche ein, am Jugendparlament teilzunehmen. Schulklassen der 9. Schulstufe aller Schultypen erhalten die Möglichkeit, sich dafür zu bewerben. Die Einladung zur Bewerbung für eine Teilnahme richtet sich jeweils an bestimmte Bundesländer.

Im Zuge der Veranstaltung können die Schüler:innen direkt mit Politiker:innen diskutieren sowie ihre Meinungen und Ideen äußern. Sie erfahren persönlich, wie spannend die Arbeit als Politiker:in ist. 

Politik aktiv zu erleben ist gerade für Jugendliche wichtig, und dazu soll das Jugendparlament einen Beitrag leisten. Mitzuerleben, wie Politik funktioniert und selbst einmal die Rolle eines Politikers oder einer Politikerin einzunehmen, soll die Jugendlichen dazu ermuntern, auch später aktiv am politischen Alltag teilzunehmen.

Nähere Informationen sowie eine Nachschau vergangener Veranstaltungen finden Sie unter www.reininsparlament.at.

Wie läuft das Jugendparlament ab?

Das Jugendparlament dauert insgesamt zwei Tage. Jedem Jugendparlament wird ein Tagesthema vor­gegeben, welches die Teilnehmer:innen im Laufe der Veranstaltung in fiktiven Klubs bearbeiten.

In Klub- und Ausschusssitzungen diskutieren die Schüler:innen, wofür sie stehen, welche Meinungen sie vertreten oder bei welchen Fragen es mit anderen Klubs Kompromisse geben kann. Des Weiteren müs­sen Reden für das Plenum vorbereitet und ein mögliches Vorgehen bei der Diskussion mit den anderen Klubs besprochen werden.

Höhepunkt ist die Plenardebatte, bei der die Jugendlichen ihre Reden halten und die Gesetzesvorlage diskutieren. Ob die Gesetzesvorlage angenommen oder abgelehnt wird, das wird bei der Schluss­ab­stim­mung entschieden!

Die Jugendlichen werden bei ihrer Arbeit auch von Themen-Expert:innen und "echten" Politiker:innen unterstützt. Sie geben pro­fes­si­o­nel­les Feedback und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.

Wie kann ich am Jugendparlament teilnehmen?

Die Schulklassen erfahren per schriftlicher Einladung, dass sie die Möglichkeit haben, sich für eine Teilnahme zu bewerben. Die Jugendlichen müssen die Jury mit einer möglichst kreativen Bewerbung überzeugen.

Wichtig ist, dass nur ein Beitrag pro Klasse eingereicht wird.

Weitere Angebote für Jugendliche

Informieren Sie sich über das Angebot der Demokratiebildung:

Demokratiewerkstatt

Demokratiewerkstatt

Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten bieten jungen Menschen eine Einführung in das demokratische und parlamentarische Leben in Österreich.

Führungen für Schulklassen

Führungen für Schulklassen

Bei einem Gang durch die Räumlichkeiten des Parlaments erfahren Schüler:innen Wissenswertes über verschiedene Aspekte von Demokratie und Parlamentarismus.

Demokratie in Bewegung

Demokratie in Bewegung

Unter dem Titel "Demokratie in Bewegung" finden Workshops gegen Antisemitismus und Rassismus für Schüler:innen und Lehrlinge an Schulen in ganz Österreich statt.