LETZTES UPDATE: 01.06.2017; 10:49
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Abgeordnete einig: Studienbeihilfe wird um knapp 20% angehoben

Dass es im Oktober Neuwahlen geben wird, ist so gut wie fix. In den verbleibenden Monaten wollen SPÖ und ÖVP aber noch einige bereits vereinbarte Projekte umsetzen. Als erstes dieser Vorhaben wurde nun die Erhöhung der Studienbeihilfe auf den Weg gebracht. Der Wissenschaftsausschuss des Nationalrats stimmte einhellig einem entsprechenden Antrag der Koalitionsparteien zu. Die Beihilfen sollen demnach ab September um rund 18% auf 500 € bzw. 715 € monatlich erhöht werden. Außerdem ist vorgesehen, den Kreis der BezieherInnen auszuweiten und die Zuschläge für ältere StudentInnen aufzustocken. Die Initiative wurde grundsätzlich auch von der Opposition begrüßt, sie hätte sich aber noch weitergehende Schritte gewünscht.

Was die geplante Studienplatzfinanzierung betrifft, setzt Wissenschaftsminister Harald Mahrer auf einen Initiativantrag noch vor den Neuwahlen. Das Bildungs-Austauschprogramm Erasmus+ ist für ihn eine europäische Erfolgsgeschichte.

Weitere Informationen: