LETZTES UPDATE: 14.11.2016; 14:53
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Tausende BesucherInnen strömten am Tag der offenen Tür ins Parlament

Trotz eher unfreundlichem Herbstwetter strömten am Nationalfeiertag über 11.000 Interessierte aus dem In- und Ausland zum Tag der offenen Tür ins Parlament. Um 9 Uhr öffnete Nationalratspräsidentin Barbara Prammer die Tore des Hohen Hauses und begrüßte die ersten bereits auf der Rampe wartenden Gäste persönlich.

Diese nutzten die Gelegenheit nicht nur, um mit der Herrin des Hauses das eine oder andere Wort zu wechseln: Die BürgerInnen konnten sich bei ihrem Besuch auch mit Fritz Neugebauer, dem zweiten Präsidenten des Nationalrates, Josef Moser, dem Präsidenten des Rechnungshofes, sowie zahlreichen ParlamentarierInnen unterhalten.

Rundgang durch den Prachtbau

Neben angeregten Gesprächen war ein Rundgang durch den Prachtbau von Architekt Theophil Hansen natürlich Pflichtprogramm. Dieser führte die BesucherInnen von der Rampe über den Historischen Sitzungssaal und das Abgeordnetensprechzimmer in die Säulenhalle.

Dort informierten sich unzählige Interessierte über Demokratiewerk- und DemokratieWEBstatt (das Internetangebot des Parlaments für Kinder) sowie die Sanierung des Parlamentsgebäudes. Nach einem kurzen Blick in den Sitzungssaal des Bundesrates ging es aus der Säulenhalle weiter in den Empfangssalon der Nationalratspräsidentin/des Nationalratspräsidenten und von dort in den Sitzungssaal des Nationalrates. Die letzte Station bildete für die BürgerInnen die Besichtigung des oberen und unteren Vestibüls.

Nach dem Rundgang nutzten noch viele die Möglichkeit, ihr Wissen über die österreichische Demokratie an den interaktiven Medienstationen im BesucherInnenzentrum zu erweitern.

Besuch im Palais Epstein

Auch das herrschaftlich anmutende Palais Epstein öffnete am 26. Oktober seine Tore. Die Tour durch das Gründerzeit-Gebäude führt die Gäste vom Haupteingang auf der Ringstraße über die Feststiege in das Kaminzimmer. Auch der Spielsalon und der Speisesaal konnten im Anschluss besichtigt werden. Das Highlight für die meisten Gäste am Tag der offenen Tür war aber natürlich der Besuch des Festsaals.