LETZTES UPDATE: 14.11.2016; 14:44
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Mehr als 10.000 BesucherInnen am Tag der offenen Tür im Parlament

Am Nationalfeiertag, dem 26. Oktober 2013, haben etwas mehr als 10.000 Menschen den Tag der offenen Tür genutzt und das Parlament besucht. Bereits um 9 Uhr begrüßten Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, Zweiter Nationalratspräsident Fritz Neugebauer und Bundesratspräsident Reinhard Todt die ersten Gäste am Hauptportal des Parlamentsgebäudes und der Ansturm der BesucherInnen sollte bis zum Abend nicht abreißen.

Die Gäste aus dem In- und Ausland absolvierten eine Besichtigungstour durch das Hohe Haus und konnten die Zeit auch nutzen, um hinter die Kulissen der österreichischen Politik zu blicken. Dabei hatten Interessierte auch die Möglichkeit, Mandatarinnen und Mandatare aller Fraktionen zu treffen und sich mit den Präsidentinnen und Präsidenten von National- und Bundesrat zu unterhalten.

Rundgang durch das Parlamentsgebäude

Von der Rampe ging es für die BesucherInnen am Tag der offenen Tür über das obere Vestibül in die Säulenhalle und weiter durch den Sitzungssaal des Bundesrates in den Sitzungssaal des Nationalrates. Dort konnten sich BesucherInnen am RednerInnenpult fotografieren lassen – das Bild erhielten sie ausgedruckt als Andenken an den Tag im Parlament nach Beendigung des Rundganges.

Vom Sitzungssaal des Nationalrates ging es für die Gäste durch das Lokal VIa weiter in das Lokal VI, den Budgetsaal. Durch den Empfangssalon der Nationalratspräsidentin/des Nationalratspräsidenten führte sie der Rundgang im Anschluss zurück in die Säulenhalle, wo sie die Möglichkeit hatten, sich über die Demokratiewerk- und die DemokratieWEBstatt sowie die Sanierung des Parlamentsgebäudes zu informieren. Auch der Parlamentsshop bot Souvenirs zum Verkauf an.

Im neben gelegenen Abgeordnetensprechzimmer nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit, um mit ParlamenarierInnen aller Fraktionen zu sprechen. Von dort aus gelangten die BesucherInnen in den Historischen Sitzungssaal, in dem die Bundesversammlung tagt. Die letzte Station des Rundgangs bildete ein Besuch im Büro von Nationalratspräsidentin Prammer.

Am Ende der Tour durch das Gebäude informierten sich zahlreiche BesucherInnen an interaktiven Medienstationen im BesucherInnenzentrum genau über den österreichischen Parlamentarismus. Besonders junge Gäste hatten dabei beim Beantworten von Quizfragen Spaß.

Auch Palais Epstein öffnete seine Tore

Auch das Palais Epstein öffnete am 26. Oktober seine Tore zur Besichtigung. Die Tour durch das herrschaftliche Gebäude führte die Gäste vom Haupteingang auf der Ringstraße in den Innenhof, wo sie sich über die Demokratiewerkstatt informieren konnten. Über die Feststiege ging es im Anschluss in das Obergeschoß, die Bel Etage.

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür 2013 entnehmen Sie bitte der Parlamentskorrespondenz.