LETZTES UPDATE: 14.11.2016; 14:47
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

EU-Kommissar Andriukaitis sagt nichtübertragbaren Krankheiten Kampf an

Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, hat am Donnerstag, den 29. Oktober 2015, österreichische ParlamentarierInnen zu einer Aussprache getroffen.

Dabei bezeichnete er den Kampf gegen nichtansteckende Krankheiten wie z.B. Herzkreislauf-Erkrankungen als eine seiner Prioritäten. Es brauche neben Aufklärung und Anregung zu einem gesunden Lebensstil auch gesetzliche Maßnahmen. So sei Tabak- und Alkoholkonsum über den Preis und die Verfügbarkeit regulierbar, aber auch Grenzwerte bei Transfetten in verarbeiteten Lebensmitteln seien für ihn vorstellbar, erklärte Andriukaitis.

Auch die derzeitige Flüchtlingsproblematik war Thema des Treffens. Andriukaitis sprach sich dabei für europäische Solidarität aus. Es sei von besonderer Bedeutung, die medizinische Versorgung der Menschen zu sichern. Die EU-Kommission werde die Mitgliedsstaaten dabei unterstützen.

Weitere Informationen:

Fotos von der Aussprache

Parlamentskorrespondenz Nr. 1164/2015