X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Erkundungstouren ins Herz der Demokratie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Erkundungstouren ins Herz der Demokratie

Nach einer durch COVID-19 bedingten Pause werden wieder mehrere Führungsformate rund um das Parlament angeboten. Im Ausweichquartier in der Hofburg am Josefsplatz können BesucherInnen den Ort der Gesetzgebung hautnah erleben. Bereiche der Führung sind der Große Redoutensaal, der derzeit als Plenarsitzungssaal für Nationalrat und Bundesrat dient, sowie der Kleine Redoutensaal. Auch der Weg der Gesetzgebung wird erläutert. Interessierte erhalten außerdem einen kurzen Abriss über Geschichte und Architektur der Hofburg.

Die Führung "Demokratie.Macht.Orte" erzählt die Entwicklung des österreichischen Parlamentarismus und erläutert Begriffe wie Gewaltenteilung anhand von Originalschauplätzen. Der Rundgang führt über den Ballhausplatz, das Gravitationszentrum der österreichischen Politik, den Heldenplatz mit dem monumentalen Reiterstandbildern Erzherzog Carls und Prinz Eugens von Savoyen, die Neue Burg und das Äußere Burgtor, die Ringstraße, das Palais Epstein, den Justizpalast und das Parlamentsgebäude am Ring. Am Heldenplatz zu besichtigen ist auch die künstlerische Installation "75 Jahre Zweite Republik". Sie kann rund um die Uhr besichtigt oder auch im Rahmen einer Führung besucht werden.

Darüber hinaus können BesucherInnen via Livestream an virtuellen Führungen teilnehmen. Grundlage der Rundgänge sind vorab gedrehte Filme von ungefähr 20 Minuten Länge. VermittlerInnen des österreichischen Parlaments begleiten live durch die jeweiligen Formate und beantworten die Fragen des Publikums. Virtuell angeboten werden die Führungen “Sanierung“ und “Palais Epstein“. Sie bieten exklusive Einblicke in die aktuelle Baustelle des historischen Parlamentsgebäudes am Ring und in das Haus der kunstsinnigen Bankiersfamilie Epstein, welches unter anderem die Parlamentsbibliothek beheimatet. Der Rundgang durch das Palais Epstein wird auch real angeboten.

Mehr Informationen: