X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Suche
X

Seite 'Jetzt mitmachen beim Jugend-Videobewerb "Zukunft.Jugend.Europa"' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Jetzt mitmachen beim Jugend-Videobewerb "Zukunft.Jugend.Europa"

Was sind die Wünsche, Ideen und auch Sorgen der Jugend in Bezug auf die Zu­kunft Europas? Bundesratspräsident Christian Buchmann initiiert für die Antworten auf diese Fragen in Kooperation mit der Bundesjugendvertretung einen Videobewerb für Jugendliche.

Unter dem Titel "Zukunft.Jugend.Europa" findet Ende Mai eine Veranstaltung im Par­lament mit Jugendlichen aus den neuen Bundesländern, einem Vertreter der EU-Kommission, Bundesministerin Karoline Edtstadler und Mitgliedern des Bun­des­rates statt. Der Veranstaltung geht ein digitaler Videobewerb voraus. Im Rah­men des Crowdsourcing-Projekts können Jugendliche noch bis 18. Mai Vi­deo­state­ments hochladen, in denen sie ihre Ideen, Wünsche und Sorgen zur Zukunft Europas teilen. Die eingereichten Video-Beiträge können auf der Website diskutiert und geliked werden. Die AutorInnen der besten Beiträge aus je einem Bundesland werden dann zur Veranstaltung ins Parlament eingeladen, in der sie über die Zu­kunft Europas diskutieren können.

"Europa hat uns als Österreicherinnen und Österreicher große Freiheiten gebracht. Durch die COVID-19-Pandemie sind viele dieser Freiheiten in Gefahr geraten, daher wollen wir die Zukunft neu denken und laden Jugendliche ein, mit uns gemeinsam da­rü­ber zu diskutieren. Teilt auf unsere Website eure Ideen, Sehnsüchte, Wün­sche oder Sorgen, damit wir gemeinsam Europa weiterentwickeln können", freut sich Bundesratspräsident Buchman auf den Dialog mit den Jugendlichen.