LETZTES UPDATE: 19.05.2017; 05:15
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs C-163/17; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung insb. von Art. 29 Abs. 2 der Dublin III-Verordnung (EU) Nr. 604/2013 („wenn die betreffende Person flüchtig ist“) sowie von Art. 29 Abs. 1 UAbs. 1 leg.cit (Verlängerung der... (139328/EU XXV.GP)

  • EGH: RS C-163/17 LIMITE
  • 05.04.2017
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs C-163/17; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung insb. von Art. 29 Abs. 2 der Dublin III-Verordnung (EU) Nr. 604/2013 („wenn die betreffende Person flüchtig ist“) sowie von Art. 29 Abs. 1 UAbs. 1 leg.cit (Verlängerung der Überstellungsfrist); Frage der Zulässigkeit der Einwendung, dass die sechsmonatige Überstellungsfrist mangels Flucht bereits abgelaufen ist; Vorlage mit Antrag auf Anwendung des Eilverfahrens

Erstellt am 05.04.2017

Eingelangt am 05.04.2017, Bundeskanzleramt (BKA-VA.C-163/17/0001-V/7/2017)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-163/17 

Gegenstandsgleiche Dokumente

Datum EU-Datenbanknr. Dokument der EU-Vorlage Sprache Einstufung
Alle aufklappen
10.05.2017 142966/EU XXV.GP EGH: RS C-163/17  deutsch LIMITE

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs C-163/17; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung insb. von Art. 29 Abs. 2 der Dublin III-Verordnung (EU) Nr. 604/2013 ("wenn die betreffende Person flüchtig ist") sowie von Art. 29 Abs. 1 UAbs. 1 leg.cit (Verlängerung der Überstellungsfrist); Frage der Zulässigkeit der Einwendung, dass die sechsmonatige Überstellungsfrist mangels Flucht bereits abgelaufen ist; Vorlage

Eingelangt am 12.05.2017, Bundeskanzleramt (BKA-VA.C-163/17/0003-V/7/2017)

Schließen