Nationalrat, XX.GP Stenographisches Protokoll 62. Sitzung / Seite 7

Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite

Mag. Terezija Stoisits und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend in der NS-Zeit von Österreichern oder in Österreich damals lebenden Personen gestohlenes, entwendetes, arisiertes und unter Zwang unter dem tatsächlichen Wert von den Opfern erworbenes Vermögen und den materiellen Schaden der NS-Opfer insgesamt (1938/J)

Rudolf Anschober und Genossen an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft betreffend Wassersituation in Oberösterreich (1939/J)

Andreas Wabl und Genossen an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft betreffend verstärkte Bewerbung der ÖPUL-Maßnahmen "seltene Nutztierrassen" und "seltene landwirtschaftliche Kulturpflanzen" 1940/J)

Mag. Doris Kammerlander und Genossen an den Bundesminister für auswärtige Angelegenheiten betreffend Verhalten des österreichischen Botschafters in Chile nach dem Pinochet-Putsch (1941/J)

MMag. Dr. Madeleine Petrovic und Genossen an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft betreffend Verwendung des Insektizids Furadan als Giftköder (1942/J)

MMag. Dr. Madeleine Petrovic und Genossen an den Bundesminister für Umwelt, Jugend und Familie betreffend Verwendung des Insektizids Furadan als Giftköder (1943/J)

Dr. Irmtraut Karlsson und Genossen an den Bundesminister für auswärtige Angelegenheiten betreffend Fehlverhalten des ehemaligen Botschafters Dr. Anton Sègur-Cabanac in Chile (1944/J)

Ing. Monika Langthaler und Genossen an den Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten betreffend Dauer der Behördenverfahren bei umweltbeeinträchtigenden Anlagen (1945/J)

Wolfgang Jung und Genossen an den Bundesminister für Landesverteidigung betreffend Beschaffung von Kampfpanzern (1946/J)

Mag. Johann Ewald Stadler und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Privilegierung der Österreichischen Postsparkasse bei der Entrichtung von Abgaben (1947/J)

Mag. Johann Ewald Stadler und Genossen an den Bundeskanzler betreffend eine vom ehemaligen Bundesminister für Inneres Dr. Caspar Einem in der schriftlichen Anfragebeantwortung vom 17. Jänner 1997 zu 1463/J wissentlich gemachten unwahren Aussage (1948/J)

Rudolf Anschober und Genossen an den Bundesminister für Umwelt, Jugend und Familie betreffend Jedidja Sekte Aktivitäten in Schulen (1949/J)

Theresia Haidlmayr und Genossen an die Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales betreffend Rückstufung beim Pflegegeld (1950/J)

Theresia Haidlmayr und Genossen an die Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales betreffend FSME-Impfungen an Bundesschulen (1951/J)

Theresia Haidlmayr und Genossen an die Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales betreffend Novellierung des Impfschadengesetzes (1952/J)


Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite