LETZTES UPDATE: 10.06.2016; 22:13
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Ausdehnung des Anspruches auf Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge und Sonderruhegeld nach den Bestimmungen des Nachtschwerarbeitsgesetzes (NSchG) sowohl auf Nachtarbeit als auch auf Schwerarbeit (307/A(E))

Übersicht

Selbständiger Entschließungsantrag

Antrag der Abgeordneten Dietmar Keck, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ausdehnung des Anspruches auf Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge und Sonderruhegeld nach den Bestimmungen des Nachtschwerarbeitsgesetzes (NSchG) sowohl auf Nachtarbeit als auch auf Schwerarbeit


Eingebracht von: Dietmar Keck

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einbringung NR  
04.12.2003 Einbringung im Nationalrat  
04.12.2003 Übermittlung an das Bundeskanzleramt, das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, das Bundesministerium für Finanzen, das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, das Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz und das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit  
04.12.2003 Vorgesehen für den Ausschuss für Arbeit und Soziales  
04.12.2003 41. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung der Einbringung S. 11
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
04.12.2003 42. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales S. 2
08.06.2004 Ausschuss für Arbeit und Soziales: auf Tagesordnung in der 7. Sitzung des Ausschusses
In der Sitzung vom 8. Juni 2004 vertagt!
 
08.06.2004 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 7. Sitzung des Ausschusses: NEUER BERECHNUNGSMODUS FÜR WITWEN(R)PENSION IM AUSSCHUSS BESCHLOSSEN Nr. 426/2004  
09.06.2004 Ausschuss für Arbeit und Soziales: auf Tagesordnung in der 8. Sitzung des Ausschusses
In der Sitzung vom 9. Juni 2004 vertagt!
 
09.06.2004 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 437/2004  
03.12.2004 Ausschuss für Arbeit und Soziales: auf Tagesordnung in der 13. Sitzung des Ausschusses
In der Sitzung vom 3. Dezember 2004 vertagt!
 
03.12.2004 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 912/2004  
Schließen